Sprungmarken
Aktuelles Wetter:C
Suche
Suche

Um kurz vor 19.00 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr Offenbach über Notruf 112 zu einem Gartenhüttenbrand im Kleingartengelände an der Bürgeler Lammertstraße gerufen.
Beim Eintreffen der Kräfte der Berufsfeuerwehr standen Teile der Holzständerkonstruktion sowie Teile einer Kunststoffwandvertäfelung der Gartenhütte in Brand. Die zwei über 80-jährigen Nutzer der Gartenhütte wiesen die eintreffenden Kräfte der Feuerwehr ein, während die 50-jährige Tochter Löschmaßnahmen in der brennenden Hütte vornahm. Dabei zog diese sich eine leichte Rauchgasvergiftung zu, die vor Ort ambulant vom Rettungsdienst versorgt wurde. In das Krankenhaus wollte die Patientin jedoch nicht transportiert werden. Vermutlich entzündeten heiße Abgase an der Abgasführung des in der Hütte befindlichen Ofens Teile der Holzständer und der Kunststoffvertäfelung, die an den Wänden angebracht war. Ein unter Atemschutz vorgehender Trupp der Feuerwehr löschte den Brand mit einem Strahlrohr. Um 19.21 Uhr konnte vom Zugführer Einsatzstelle unter Kontrolle und um 19.40 Uhr Feuer aus gemeldet werden. Der Einsatz konnte gegen 20.15 Uhr beendet werden.