Sprungmarken
Aktuelles Wetter:C
Suche
Suche

Brennen mehrere Gartenhütten im Bereich der verlängerten Blumenstraße

Mehrere Gartenhütten brannten in der Nacht zu Ostermontag in einer Kleingartensiedlung in Offenbach. Mehrere Anrufer meldeten sich über den Notruf in der Leitstelle der Feuerwehr Offenbach.

Sie hatten einen erheblichen Feuerschein in der Ferne wahrgenommen. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Offenbach rückten zu diesem Einsatz aus. Sie wurden von zwei weiteren Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr Neu – Isenburg unterstützt.

In der Sprendlinger Landstraße wurde in Höhe Merianstraße vorübergehend ein Bereitstellungsraum für die anrückenden Feuerwehrfahrzeuge eingerichtet, die dann von dort zu der sehr beengten, außenliegenden Einsatzstelle abgerufen wurden.

Die Einsatzkräfte mussten mit insgesamt fünf Strahlrohren den Brand bekämpfen. Da in derartigen außenliegenden Einsatzstellen keine Hydranten für die Löscharbeiten der Feuerwehr zur Verfügung stehen musste das Löschwasser über zwei große Tanklöschfahrzeuge zur Einsatzstelle gebracht werden.

Große Gefahr bestand für die Einsatzkräfte während der Löscharbeiten durch mehrere stark überhitzte Propangasflaschen die mit großer Stichflamme abströmten und glücklicherweise nicht explodierten. Außerdem stand im Einsatzbereich ein Strommast, der mit seiner 400 V – Leitung die Löscharbeiten erschwerten. Der nachgeforderte Notdienst des Energieversorgers überprüfte die Stromleitung. Eine längere Abschaltung der Leitung war jedoch nicht notwendig. Trotz der schnellen und umfangreichen Brandbekämpfungsmaßnahmen brannten die Gartenhütten vollständig nieder. Es wurden keine Personen verletzt!

Der Einsatz dauerte von 23:24 bis 02:00 Uhr.