Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt14°C
Suche
Suche

Baum auf Straße
Baum auf Straße © Dokuteam Feuerwehr
Kein Personenschaden entstand an fünf sturmbedingten Einsatzstellen, die die Berufsfeuerwehr Offenbach und die Freiwillige Feuerwehr Offenbach-Bieber heute am späten Vormittag abarbeiten mussten.

Seit dem späten Abend des 2. Januar wurden Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes auch für das Stadtgebiet von Offenbach am Main ausgesprochen. Es wurde vor starkem Sturm mit Orkanböen mit Windgeschwindigkeiten bis zu 120 km/h gewarnt. Am frühen Morgen waren trotz starken Niederschlägen und Sturmböen keine Einsatzstellen zu verzeichnen gewesen.

Gegen 11:30 Uhr fegte dann eine Orkanböe mit einer Windgeschwindigkeit von 111 km/h über das südliche Stadtgebiet und den Stadtteil Bieber. In kurzer Folge wurden der Integrierten Leitstelle der Feuerwehr Offenbach fünf Einsatzstellen aus der Gabelsbergerstraße, Mödlingstraße, Langener Straße/Am Hirtenschild, Emdener Straße und Waldhofstraße gemeldet. An einer Einsatzstelle wurde gemeldet, dass das Dach um ein Dachflächenfester herum teilweise abgedeckt worden sei, an allen übrigen Einsatzstelle wurden umgestürzte Bäume gemeldet, an zwei Einsatzstellen waren diese an Häuser gestürzt.

Bis um 13.15 Uhr waren alle Einsatzstellen in Form von Sicherungsmaßnahmen oder Sägearbeiten zur Zerteilung der umgestürzten Bäume, einhergehend mit dem Freimachen der Verkehrswege, beendet.

Baum auf Haus
Baum auf Haus © Dokuteam Feuerwehr Offenbach
Baum auf Haus
Baum auf Haus © Dokuteam Feuerwehr Offenbach
Umgestürzter Baum
Umgestürzter Baum © Dokuteam Feuerwehr Offenbach
Umgestürzter Baum
Umgestürzter Baum © Dokuteam Feuerwehr Offenbach
Umgestürzter Baum
Umgestürzter Baum © Dokuteam Feuerwehr Offenbach
Umgestürzter Baum
Umgestürzter Baum © Dokuteam Feuerwehr Offenbach
Umgestürzter Baum
Umgestürzter Baum © Dokuteam Feuerwehr Offenbach
Umgestürzter Baum
Umgestürzter Baum © Dokuteam Feuerwehr Offenbach
Umgestürzter Baum
Umgestürzter Baum © Dokuteam Feuerwehr Offenbach