Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlosC
Suche
Suche

Am Sonntag den 15.12. um 06:25 Uhr wurde der Berufsfeuerwehr ein Brand in einem fünfgeschossigen Mehrfamilienhaus in der Bieberer Straße gemeldet.

Aus bisher unbekannter Ursache brach in einem Wohnzimmer unter dem Dach des Hauses ein Feuer aus und setzte eine Couch in Brand.
Die im Schlaf überraschten Bewohner konnten sich über den Treppenraum ins Freie retten.
Sechs Bewohner mussten über die Drehleiter der Feuerwehr gerettet werden, weil ihr Fluchtweg verraucht war.

Von den insgesamt 29 Bewohnern des Wohnhauses wurden bei dem Brand zwei Personen durch Brandrauch schwer verletzt und eine Person leicht. Sie wurden zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Fünf Personen wurden vor Ort vom Rettungsdienst ambulant behandelt, die restlichen Bewohner kamen mit dem Schrecken davon.

Der Brand war um 06:58 Uhr gelöscht und das Wohnhaus wurde durch die Feuerwehr maschinell belüftet, sodass keine Kohlenmonoxid-Belastung mehr nachweisbar war und die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurück konnten. Sechs Bewohner aus der betroffenen Etage mussten bei Nachbarn untergebracht werden, weil ihre Wohnung nicht mehr bewohnbar war.
Der Einsatz, an dem außer der Berufsfeuerwehr Offenbach auch die Freiwilligen Feuerwehren Rumpenheim und Waldheim sowie der Rettungsdienst der Stadt Offenbach beteiligt waren, konnte um 09:00 Uhr beendet werden.

Ursache: Gegenstand der Ermittlungen
Personenschaden: 3 Verletze
Eingesetzte Kräfte: 37 Einsatzkräfte Feuerwehr Offenbach,
                    15 Einsatzkräfte Rettungsdienst Offenbach
Sachschaden in €: unbekannt