Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedecktC
Suche
Suche

Am Freitag den 15.Februar wurde gegen 11.15 Uhr die Feuerwehr Offenbach über Notruf alarmiert, weil in einem 4-Geschossigen Mehrfamilienhaus eine Rauchentwicklung bemerkt wurde und ein Heimrauchwarner ausgelöst hatte.

Vor Ort musste die Feuerwehr die Wohnungstür der betroffenen Wohnung aufbrechen und fand dort den Mieter schlafend vor. Auslöser waren auf dem Herd stehende Speisen, welche angebrannt waren und eine Rauchentwicklung verursachten. Den Rauchwarnmelder hörte der Mieter offensichtlich nicht, wohl aber die Nachbarschaft die dann richtig handelte und die Feuerwehr verständigte.

Damit der Rauch sich nicht weiter ausbreiten konnte, wurde das Wohnhaus mit Drucklüfter belüftet. Der Mieter wurde zur medizinischen Abklärung durch den Rettungsdienst in die Klinik verbracht. Weitere Personen aus dem Wohnhaus waren nicht betroffen und konnten in ihren Wohnungen verbleiben.
Nach Beendigung aller erforderlichen Feuerwehrmaßnahmen konnte der Einsatz um 12.15 Uhr beendet werden.

Ursache: Polizei ermittelt
Personenschaden: eine Person
Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr 15; Rettungsdienst 2; Polizei 2