Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlos29°C
Suche
Suche

Um 04:40 Uhr musste sich im Offenbacher Stadtteil Waldheim ein Ehepaar aus Ihrem Wohnhaus vor den Flammen retten.

Das eingeschossige Wohngebäude, das aus zwei angebauten Gebäudeteilen besteht, war zu diesem Zeitpunkt bereits an mehreren Stellen im Brand geraten. Die eintreffenden Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr mussten zunächst den Bewohner über ein Fenster im Erdgeschoss retten. Die Frau konnte sich aus eigener Kraft nach draußen begeben.

Da an den beiden Gebäudeteilen auch ein großer Holzschuppen angebaut war konnte sich das Feuer sehr schnell ausbreiten. Weil das Objekt in einiger Entfernung von der normalen Wohnbebauung liegt musste die Feuerwehr ihre Löschwasserversorgung über eine lange Wegstrecke mittels Schläuchen vom Bischofsheimer Weg her aufbauen.
Zur aktuellen Stunde werden letzte Glutnester gelöscht. Teilweise muss dazu auch die Dachhaut des Flachdaches geöffnet werden. Durch die starke Hitze wurde ein Heizöltank sehr stark beschädigt. Er muss deshalb entleert werden. Das Gebäude ist durch den Brandrauch momentan nicht bewohnbar.

Neben der Berufsfeuerwehr Offenbach waren auch die Freiwilligen Feuerwehren Waldheim und Rumpenheim an der Einsatzstelle eingesetzt. Die Freiwillige Feuerwehr Bieber wurde ebenfalls alarmiert und übernahm die Einsatzbereitschaft in der Rhönstraße.
Um 08:42 Uhr war der Einsatz beendet.

Ursache: Wird polizeilich ermittelt
Personenschaden: keiner
Eingesetzte Kräfte: 45 Einsatzkräfte der Feuerwehr
Sachschaden in €: Derzeit nicht feststellbar