Sprungmarken
Aktuelles Wetter:Regen15°C
Suche
Suche

Mehrere Notrufe alarmierten die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst am frühen Morgen in die Neusalzer Straße 77.

Eine männliche Person flüchtete vor dem Eintreffen der Feuerwehr aus ihrer brennenden Wohnung, nachdem diese im 3. Obergeschoss eines Wohnhochhauses an der Neusalzer Straße aus ungeklärter Ursache am frühen Morgen des 21.09. in Brand geraten war. Da der Flur im gesamten Rauchabschnitt des Brandgeschosses komplett verraucht war und umfangreiche Maßnahmen zur Menschenrettung nicht auszuschließen waren, wurde ein weiterer Löschzug zur Einsatzstelle nachgefordert. Die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt sowie eine Drehleiter der Berufsfeuerwehr Frankfurt unterstützten die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Offenbach darauf hin, um alle Wohnungen im 3. und 4. Obergeschoss zu kontrollieren.
Schräg gegenüber der Brandwohnung im 3. OG meldete sich eine Familie telefonisch bei der Leitstelle der Feuerwehr und machte am Fenster auf sich aufmerksam. 
Das Ehepaar mit 2 kleinen Kindern wurde mit Brandfluchthauben durch den noch leicht verrauchten Flur ins Freie in Sicherheit gebracht.

Der Brand wurde schnell gelöscht, sodass anschließend der betroffene Bereich mit Lüftern der Feuerwehr entraucht werden konnte. Der verletzte Bewohner wurde vom Notarzt versorgt und anschließend zur weiteren Behandlung vom Rettungsdienst in eine Klinik transportiert.

Die Brandwohnung ist bis auf weiteres unbewohnbar, alle anderen Bewohner konnten nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen in ihre Wohnungen zurückkehren.

Ursache: unbekannt
Personenschaden: 1 Verletzter
Eingesetzte Kräfte: 37 Einsatzkräfte von BF Offenbach, FF Bieber, Waldheim und Rumpenheim sowie BF Frankfurt 6 Einsatzkräfte Rettungsdienst Offenbach
Sachschaden in €: unbekannt