Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt34°C
Suche
Suche

Um 17.46 Uhr wurde am Samstag den 04.01.2020 von einer Person über den Feuerwehrnotruf 112 ein Feuer in einer Wohnung im 2. Obergeschoss eines 6-geschossigen Wohngebäudes an der Karlstraße in der Offenbacher Innenstadt gemeldet.

Die Meldende berichtete bereits von einer vermissten Person in der Brandwohnung sowie von einem verrauchten Treppenraum, so dass von der Leitstelle der Feuerwehr ein verstärktes Kräftekontingent von Feuerwehr und Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert wurde. Den eintreffenden Feuerwehrkräften bestätigte sich die Notrufmeldung.

Im 2. Obergeschoss brannte auf der rückwärtigen Gebäudeseite eine Wohnung, dort wurde eine Person vermutet. Sofort wurden Trupps, geschützt mit umluftunabhängigem Atemschutz, zur Menschenrettung in die Brandwohnung beordert. Die Person konnte sehr schnell hinter der Wohnungstür aufgefunden und über den Treppenraum gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Vom Rettungsdienst wurde eine schwere Rauchgasvergiftung festgestellt und die Person zur stationären Versorgung in ein Krankenhaus transportiert. Der Brand in der betroffenen Wohnung wurde sodann von den Einsatzkräften gelöscht und die weiteren Wohnungen des Brandgeschosses abgesucht.

Aus den weiteren Wohnungen im und oberhalb des Brandgeschosses wurden 16 weitere Personen in Sicherheit gebracht. Eine der Personen wurde wegen einer bestehenden Schwangerschaft auf eigenen Wunsch vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus transportiert sowie eine weitere Person aus dem 5. Obergeschoss zur Abklärung in ein Krankenhaus transportiert. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Rumpenheim kontrollierten anschließend alle weiteren Wohnungen oberhalb des Brandgeschosses und entrauchten den Treppenraum und alle Flure. Auch die Wohnung direkt unterhalb der Brandwohnung wurde vorsorglich kontrolliert.

Insgesamt wurden vom Rettungsdienst 5 Personen versorgt bzw. betreut. Während der Einsatzmaßnahmen stellte die Freiwillige Feuerwehr Waldheim den Brandschutz für das Stadtgebiet sicher.

Ursache: unbekannt
Personenschaden: 1 schwerverletzte Person
Eingesetzte Kräfte: 19 Berufsfeuerwehr und 9 FF Rumpenheim sowie 11 Rettungsdienst
Sachschaden in €: unbekannt