Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt23°C
Suche
Suche

Am heutigen Nachmittag wurde in der Schleuse Offenbach bei Baggerarbeiten im Schleusenbecken eine 50Kg Phosphorbombe gefunden. Der Fund wurde beim Abladen des Schaufelinhaltes auf der Mittelinsel der Schleuse entdeckt. Dort liegt derzeit die Brandbombe.

Die hinzugezogene Wasserschutzpolizei alarmierte dann unmittelbar die Feuerwehr als der rauchende 1 Meter lange Sprengkörper als Brandbombe zu erkennen war.

Da der Kampfmittelräumdienst aktuell eine Bombenentschärfung in Hanau durchführt, wird die Brandbombe mit Wasser von der Feuerwehr Offenbach, mit Hilfe des Mehrzweckboots der Freiwilligen Feuerwehr Rumpenheim, gekühlt.

Diese Maßnahme wurde mit dem Kampfmittelräumdienst telefonisch abgestimmt und muss bis deren Eintreffen aufrechterhalten bleiben. Eine Ausbreitung des Brandes sowie eine Gefährdung für Personen ist nicht zu erwarten.  

Einsatzende: 18:00 Uhr
Ursache: Baggerarbeiten
Personenschaden: keiner
Eingesetzte Kräfte: 6 Berufsfeuerwehr, 3 Freiw. Feuerwehr Rumpenheim, 2 Wasserschutzpolizei Sachschaden in €: nicht bekannt