Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt21°C
Suche
Suche

Am 22.01.2020 gegen 11.20 Uhr wurde der Notrufleitstelle der Feuerwehr Offenbach von der Schulleitung der Leibnitzschule gemeldet,

dass im Schulgebäude vermutlich Reizgas oder ähnliches versprüht wurde und einzelne Schüler deshalb über gesundheitliche Beschwerden klagen. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich ca. 300 Schüler an der Schule. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehr und des Rettungsdienstes befanden sich die meisten Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof. Mehrere Schüler klagten über Atemwegsreizungen. Der Einsatz wurde nach der Erkundung durch den Einsatzleiter auf das Einsatzstichwort Massenanfall von Verletzten 10 (MANV 10) erhöht. Damit wurde eine ausreichende Alarmierung von Rettungswagen und Notärzten sichergestellt, welche sich im Rettungsmittelhalteplatz und im Bereitstellungraum auf dem Pausenhof der Schule sammelten.

Insgesamt wurden letztendlich 35 Kinder von drei Notärzten untersucht. Drei Kinder wurden zur weiteren Abklärung in umliegende Kliniken transportiert. Die Feuerwehr ging mit spezieller Messtechnik vor, um den Gefahrstoff zu identifizieren. Das Reizgas hatte sich bereits so verdünnt, dass mit der vorhandenen Messtechnik kein Nachweis mehr möglich war. Mit weiteren Messungen konnte ausgeschlossen werden, dass eine Gefährdung weiter gegeben ist. Abschließende Lüftungsmaßnahmen konnten auch die letzten Geruchsbelästigungen durch das Reizgas beseitigen. Die Schüler und Schülerinnen konnten anschließend wieder in ihren Klassenräumen zurück. Insgesamt kam es zu keinen lebensgefährlichen Verletzungen. Der Lehrkörper der Leibnitzschule hatte seine Schülerinnen und Schüler vorbildlich im Griff, so dass der gesamte Einsatz sehr ruhig und zielgerichtet ablaufen konnte.
Um 13:30 Uhr war der Einsatz beendet.

Ursache: wird durch die Polizei ermittelt
Personenschaden: 3 verletzte Personen
Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr Offenbach 18 Kräfte ,sechs Polizeistreifen, acht Rettungswagen, drei Notärzte, ein leitender Notarzt, ein organisatorischer Leiter Rettungsdienst
Sachschaden in €: unbekannt