Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlosC
Suche
Suche

Der Feuerwehrkran der Offenbacher Berufsfeuerwehr wurde heute um 12:06 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn BAB 3 in Höhe der Anschlussstelle Obertshausen angefordert. Dort waren zwei Lastkraftwagen aufeinander gefahren und der verletzte Fahrer des auffahrenden Lkws war in seiner Fahrerkabine eingeklemmt.

Mit der leistungsstarken Zugeinrichtung des Offenbacher Feuerwehkranes wurden die beiden Nutzfahrzeuge auseinandergezogen. In der Folge konnte der Fahrer von den ebenfalls vor Ort befindlichen Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Neu-Isenburg mit hydraulischem Rettungsgerät aus seiner Zwangslage befreit werden. Nach einer ersten rettungsdienstlichen Versorgung vor Ort wurde der schwer verletzte Fahrer mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der Einsatz war um 14:30 Uhr beendet.

Personenschaden: ein Schwerverletzter
Eingesetzte Kräfte: 6 Berufsfeuerwehr Offenbach, Freiwillige Feuerwehr Neu-Isenburg, Rettungsdienst und Polizei

Um 12:41 Uhr rückten die Offenbacher Brandschützer mit dem Löschzug nach Bieber-Waldhof aus. Dort hatte infolge eine Störung in der Entlüftungsanlage in der Großküche eines Gewerbebetriebes die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Ursache hierfür waren die angefallenen und infolge der Störung nicht mehr abgesaugten Dämpfe in der Großküche. Von der Feuerwehr wurde der gesamte Küchenbereich maschinell druckbelüftet bevor die Brandmeldeanlage zurückgestellt werden und die Einsatzstelle dem Betreiber übergeben werden konnte. An dieser Einsatzstelle wurde die Freiwillige Feuerwehr Obertshausen mit zwei weiteren Löschfahrzeugen zur Unterstützung der Offenbacher Kräfte ebenfalls mit alarmiert.
Dieser Einsatz war um 13:30 Uhr beendet.

Personenschaden: keiner
Eingesetzte Kräfte: 10 Berufsfeuerwehr Offenbach, Freiwillige Feuerwehr Obertshausen