Sprungmarken
Aktuelles Wetter:leichter RegenC
Suche
Suche

Eher verhalten zeigte sich in der Nacht zum Montag das Sturmtief Sabine im Stadtgebiet Offenbach. Wohl vorbereitet war jedoch die Feuerwehr Offenbach bereits am Sonntagmittag. In der Nacht wurden dann die Freiwillige Feuerwehr Bieber, Rumpenheim und Waldheim zur Besetzung ihrer Feuerwehrhäuser alarmiert und auch die Technische Einsatzleitung machte sich bereit für die zu erwartenden Unwettereinsätze.

Bereits am Sonntagmittag löste sich gegen 14:45 Uhr an einem Hochhaus in der Neusalzer Straße ein Fassadenteil und stürzte ab. Eine Erkundung durch die Feuerwehr ergab, dass keine weiteren akuten Maßnahmen erforderlich waren. Eine entsprechende Absperrung grenzte bis zur Ankunft einer Fachfirma den Gefahrenbereich ab.

Im weiteren Verlauf des sonntäglichen Nachmittags löste um 17:39 Uhr in der Goerdeler Straße ein privater Rauchwarnmelder auf Grund angebrannter Speisen aus. Der Löschzug der Berufsfeuerwehr musste jedoch nicht tätig werden. Eine großzügige Belüftung reichte als Maßnahme aus.

Am Abend löste dann um 20:55 Uhr die Brandmeldeanlage des KOMM Centers in der Alicestraße aus. Dort wurde in böswilliger Absicht von einem Unbekannten ein Handfeuermelder gedrückt, sodass auch hier der Löschzug nicht tätig werden musste.

Um 00:34 Uhr begannen dann die vorhergesagten Sturmtief-Auswirkungen.

Im Lauterbornweg fielen Baumteile auf einen geparkten Pkw und um 01:22 Uhr stürzte ein Baum im Karl-Herdt Weg auf die Fahrbahn. Dabei wurde auch eine Stromleitung beschädigt, um die sich der alarmierte Energieversorger kümmerte.

Um 01:53 Uhr mussten mehrere Baumteile auf der B448 beseitigt werden und um 02:19 Uhr stürzte ein weiterer Baum in der Mathildenstraße in eine Feuerwehrzufahrt. Gegen 04:30 Uhr wurden weitere umgestürzte Bäume in der Waldhofstraße gemeldet.

Bei allen Unwettereinsätzen kamen die Freiwilligen Feuerwehren Bieber, Rumpenheim und Waldheim zum Einsatz und unterstützten ihre Kollegen der Berufsfeuerwehr bei der Beseitigung der umgestürzten Bäume und herabgestürzten Baumteile.

Während der Unwettereinsätze ereignete sich gegen 02:00 Uhr auf der Mainstraße, im Kreuzungsbereich zur Arthur-Zitscher Straße ein Verkehrsunfall. Dabei wurde eine Person in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Aus bisher unbekannter Ursache kollidierten dort zwei Pkw. Der Fahrer des zweiten Pkw war nicht eingeklemmt. Beide Fahrer wurden vom Rettungsdienst versorgt und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Ursache: Sturmtief, Brandmeldeanlagen, Straßenverkehr
Personenschaden: 2 verletzte Personen
Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr Offenbach 25 Einsatzkräfte , Freiwillige Feuerwehr 50 Einsatzkräfte, Rettungsdienst 6 Einsatzkräfte
Sachschaden in €: unbekannt

10. Februar 2020

Folgeeinsätze am 10.02.2020 für die Feuerwehr Offenbach nach Sturmtief Sabine

Trotz der glücklicherweise eher geringen Auswirkungen im Stadtgebiet Offenbach in Folge des Sturmtiefs Sabine in der vergangenen Nacht, mussten von den Kräften der Offenbacher Berufsfeuerwehr über den Montag hinweg noch einzelne Einsatzstellen angefahren werden. Insgesamt wurden am Montag zwischen 07:00 Uhr und 17:00 Uhr im Stadtgebiet sieben weitere Einsätze zur Beseitigung von Bäumen auf Straßen und öffentlichen Verkehrsflächen von den Einsatzkräften abgearbeitet.

Hinzu kamen noch eine Überprüfung eines instabilen Baumes am Waldschwimmbad und ein Fassadenteil, welches sich in der Kaiserleistraße gelöst hatte und abzustürzen drohte. Am Nachmittag gegen 14 Uhr folgte noch eine überörtliche technische Hilfeleistung für den Offenbacher Feuerwehrkran. Dieser wurde von den Kameraden der Egelsbacher Feuerwehr zu einer Einsatzstelle angefordert, bei der ein etwa 20m hoher Baum umzustürzen und auf ein Gebäude zu fallen drohte. Mit dem Kranwagen der Feuerwehr Offenbach wurde der Baum gesichert, während die Egelsbacher Kräfte selbigen über Ihre Drehleiter mit Hilfe von Motorsägen schrittweise abtrugen.

Personenschäden waren bei keinem der zuvor genannten Einsätze zu verzeichnen.

Ursache: Unwetter
Personenschaden: keiner
Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr Offenbach
Sachschaden in €: unbekannt