Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlos-6°C
Suche
Suche

Erheblich erhöhtes Einsatzaufkommen in der Notfallrettung und im Krankentransport im Rettungsdienstbereich Offenbach am Main - Ehrenamtliche Einheiten des Katastrophenschutzes unterstützten den öffentlichen Rettungsdienst
Unterstützung für den Rettungsdienst
Unterstützung für den Rettungsdienst © Feuerwehr Offenbach
Unterstützung für den Rettungsdienst
Unterstützung für den Rettungsdienst © Feuerwehr Offenbach

Am Morgen des heutigen Donnerstag verzeichnete die Integrierte Leitstelle für Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst bei der Feuerwehr der Stadt Offenbach am Main ein stark erhöhtes Einsatzaufkommen des öffentlichen Rettungsdienstes. Es galt kurzfristig zahlreiche unabhängig voneinander laufende medizinische Hilfeersuchen aus der Bevölkerung abzudecken. Da auch in den benachbarten Rettungsdienstbereichen Landkreis Offenbach und Stadt Frankfurt am Main ein stark erhöhtes Einsatzaufkommen zu verzeichnen war, konnten von dort keine Rettungswagen zur Unterstützung angefordert werden.

Die Integrierte Leitstelle Offenbach alarmierte deshalb die beiden ehrenamtlichen Schnell-Einsatzgruppen „Transport“ der Sanitätszüge des Katastrophenschutzes. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Arbeiter Samariter Bundes Mittelhessen in Offenbach sowie des Deutschen Roten Kreuzes Offenbach unterstützten den öffentlichen Rettungsdienst innerhalb kürzester Zeit mit mehreren Rettungs- und Krankentransportwagen und stellten die Leistungsfähigkeit des Katastrophenschutzes unter Beweis. Durch den schnellen Einsatz der ehrenamtlichen Kräfte konnte die jederzeitige optimale medizinische Versorgung der Bürgerinnen und Bürger in der Stadt Offenbach am Main trotz des ungewöhnlich hohen Einsatzaufkommens gewährleistet werden.

Die Feuerwehr Offenbach als Träger des Rettungsdienstes und Katastrophenschutzbehörde bedankt sich herzlich bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der beiden Katastrophenschutzeinheiten und lobt deren Einsatz ausdrücklich!

Ursache: Stark erhöhtes Einsatzaufkommen im öffentlichen Rettungsdienst
Personenschaden: keiner
Eingesetzte Kräfte: ASB 16 Helferinnen und Helfer, DRK 14 Helferinnen und Helfer
Sachschaden in €: keiner

Unterstützung für den Rettungsdienst
Unterstützung für den Rettungsdienst © Feuerwehr Offenbach