Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlos10°C
Suche
Suche

1938: erste Drehleiter mit geschlossenem Führerhaus
© Feuerwehr Offenbach

Die erste Drehleiter mit geschlossenem Führerhaus in Offenbach

Am 11. Oktober 1938 wurde die neue Dreheiter der Feuerwehr übergeben und im Stadthof vorgeführt. Am 31. Dezember 1938 in Dienst gestellt (Zulassungsdatum). Die interne Bezeichnung wechselte im Lauf der Jahre. Anfangs wurde sie Maschinenleiter 1 oder Fahrzeug 2 genannt. Von 1942 - 1945 hieß sie KL 1 und am Ende DL 1 (1945 - 1964). Genauso wie die Bezeichnung, wechselte auch das Pol. Kennzeichen öfter. Vier Kennzeichen (AH 73-6010/AH 97-5034/HE 19963/Pol-16173) hatte sie in all den Jahren.

Fahrgestellhersteller Mercedes-Benz, LD 3750
Aufbauhersteller Metz, Karlsruhe, DL 26, erste Drehleiter mit einem Stahlleitersatz in Offenbach
Eigentümer Stadt Offenbach am Main
Baujahr 1938
Erstzulassung 31.12.1938
Antrieb / Hubraum Verbrennungsmaschine, Diesel, 7.274 ccm
PS 100 PS
Leergewicht 8860 kg mit Reserverad
Zul. Gesamtgewicht 10.000 kg
Geschwindigkeit 85 km/h
Lackierung Leitersatz silberfarbig – Fahrzeug in polizeigrün - Kotflügel in schwarz
Länge 8.600 mm
Breite 2.050 mm
Höhe 2.750 mm
Radstand 4.600 mm
Leiter Typ 26-50, elektrisch geschweißte Ganzstahlleiter, Steighöhe: 26,60 m, Leiterpark 4-teilig mit 80 Sprossen und 2 m Ausschubleiter
Abstützung 4 Fallspindeln
Besatzung 6 Sitzplätze, in Offenbach mit 2 Mann besetzt
In Dienst gestellt am 11. Oktober 1938. Die neue Leiter wurde übergeben und im Stadthof vorgeführt, am 31. Dezember 1938 in Dienst gestellt (Zulassungsdatum)
Standort Feuerwache Herrnstr. 50, danach neue Feuerwache Rhönstr. 10
Heckansicht der Drehleiter von 1938
© Feuerwehr Offenbach

Nachspiel

Das Fahrzeug wurde am 9.Oktober 1964 mit einem Kilometerstand von 12.980 km abgemeldet und in einem nicht fahrtüchtigen Zustand an eine Gebäudereinigungsfirma in Offenbach verkauft.