Sprungmarken
Aktuelles Wetter:Regen10°C
Suche
Suche

DLK 23-12 auf dem Hof der Feuerwache Rhönstraße
DLK 23-12 auf dem Hof der Feuerwache Rhönstraße © Feuerwehr Offenbach

Wendekreis von 13,7 Meter dank Nachlauflenkachse

Auch auf den Drehleitern wurden irgendwann Rechner eingebaut. Die DLK 23-12 hatte eine rechnergestützte Steuerungsüberwachung (PCL-III) und eine automatische Leiterrückführung.

Fahrgestellhersteller Daimler-Benz
Aufbauhersteller Metz Karlsruhe, DLK 23-12, PCL-III
Eigentümer Stadt Offenbach am Main
Baujahr & Erstzulassung 1999
Antrieb / Hubraum Verbrennungsmaschine,  Diesel Euro II 240 PS, Hubraum 6.000 ccm
kW 177kW
Zul. Gesamtgewicht 16.000 kg
Geschwindigkeit 95 km/h
Lackierung RAL 3024
Länge 10.000 mm
Breite  2.400 mm 
Höhe  3.200 mm 
Stromaggregat  5 kVA 
Leiter  30 m mit Rettungskorb (270 kg Belastung) 
Abstützung  Waagerecht-Senkrecht-Abstützung mit stufenloser Abstützbreitenerfassung, 4,5 m 
Besatzung  2 Mann 
Besonderheiten  5-Gang-Automatikgetriebe, Nachlauflenkachse, Wendekreis 13,7 m, rechnergestützte Steuerungs-überwachung (PCL III), automatische Leiterrückführung, festverlegte B-Leitung auf der Oberleiter.
Einsatz als Hebegerät bis 4.000 kg an der Unterleiter möglich. 
Sonderausrüstung
für Rettungskorb 
- Krankentragenauflage drehbar,
- Wenderohr (1600 l/min bei 12 bar),
- Scheinwerferbrücke für 2 Arbeitsscheinwerfer a 1000 Watt,
- 220 V-Steckdosen über Einspeisung durch Zusatzgenerator,
- Einhängevorrichtung für Abseilgerät,
- fest eingebaute Streulichtstrahler. 
In Dienst gestellt am  23. März 1999 
Standort  Feuerwache Offenbach in der Rhönstr. 10 
Daimler-Benz Drehleiter auf dem Hof der Feuerwache Rhönstraße
Daimler-Benz Drehleiter auf dem Hof der Feuerwache Rhönstraße © Feuerwehr Offenbach
DLK 23-12 auf dem Hof der Feuerwache Rhönstraße Feuerwehr Offenbach
1 / 2