Sprungmarken
Suche
Suche

Rauchwarnmelder retten Leben
© Feuerwehr Offenbach
Gerade in der Weihnachtszeit müssen die Feuerwehren immer wieder
bei tragischen Brandunglücken helfen, die durch Kerzen verursacht wurden“, erklärt Hermann Schreck, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes
(DFV): „Rauchmelder würden hier in fast jedem Fall das Schlimmste verhindern.
Viele Brände werden viel zu spät entdeckt und führen dann oft zu Personenschäden durch Rauchgasvergiftungen.“

Rauchwarnmelder können zwar den Ausbruch eines Brandes nicht verhindern, aber bei einem Wohnungsbrand rechtzeitig warnen. Insbesondere in den Nachtstunden sind Brandausbrüche sehr gefährlich, weil Schlafenden bereits nach kurzer Zeit das Bewusstsein verlieren können. Die Installation von Rauchwarnmeldern ist deshalb wichtig.

Rauchmelder können Leben retten

Rauchmelder in der Wohnung verringern dieses Risiko enorm, indem sie rechtzeitig Alarm geben. „Die Lebensretter gibt es schon für einen recht geringen Preis im Fachhandel. Sie dürfen in keinem Kinderzimmer und in keinem Schlafzimmer fehlen", appelliert der DFV-Vizepräsident. Die Rauchmelderpflicht für privaten Wohnraum gilt in allen 16 Bundesländern für Neubauten. Für Bestandsbauten gibt es je nach Landesbauordnung unterschiedliche Übergangsfristen.
Eine Übersicht, wo und durch wen Rauchwarnmelder anzubringen sind, gibt es unter
www.rauchmelder-lebensretter.de

Die kostengünstigen Lebensretter gibt es unter anderem in Baumärkten, Verbrauchermärkten, im Feuerwehr- und im Elektrofachhandel sowie beim Versandhaus des Deutschen Feuerwehrverbandes (www.feuerwehrversand.de)

Tipps zur Wartung der Geräte

„Gerade in der Urlaubszeit werden Feuerwehren manchmal alarmiert, obwohl es gar nicht brennt. Oft piept der Rauchmelder beim Nachbarn, weil die Batterie leer oder das Gerät verdreckt ist", erklärt der Deutschen Feuerwehrverband. 
„Viele Menschen erkennen den Unterschied zwischen Alarm- und Warnton eines Rauchmelders nicht. Dabei ist es recht einfach, Alarmtöne von Warntönen oder einem Wecker zu unterscheiden, wenn man sie kennt". Beispiele für Alarm- und Batteriewarntöne von Rauchmeldern sind auf der Website der Initiative „Rauchmelder retten Leben" abrufbar unter www.rauchmelder-lebensretter.de/installation-und-wartung/rauchmelder-alarmtoene/.

Rauchmelderpflicht in Hessen – so ist sie geregelt:

In Hessen sind Rauchmelder seit dem 31.12. 2014 in allen Schlaf- und Kinderzimmern, sowie in allen Fluren, die als Rettungswege aus Aufenthaltsräumen dienen, verpflichtend vorgeschrieben. Für den Einbau ist der Eigentümer, bzw. der Vermieter verantwortlich, für die Wartung der Mieter selbst.

  • Wo müssen Sie Rauchmelder anbringen?
  • Woran erkennt man gute Rauchmelder?
  • Rauchmelder richtig anbringen und prüfen

Auf der Homepage https://www.rauchmelder-lebensretter.de/ finden sie alle Antworten und weitere Informationen.

Der Flyer informiert in allen gängigen Fremdsprachen über die Auswahl und Installation eines Rauchmelders.