Sprungmarken
Aktuelles Wetter:heiter16°C
Suche
Suche

Ein Bild einer Gardine
© Karl Lotz
Eine Ausstellung von Hagen Bonifer
Vernissage am 22. April 2018 um 15 Uhr
Ausstellungszeitraum: 22. April - 27. Mai 2018
Der Künstler und Bühnenbildner Hagen Bonifer schafft zeitkritische Rauminstallationen, die zum Nachdenken anregen. So auch diese:

»48 Burkas – ein deutsches Sittengemälde«. Die Burkas, die Hagen Bonifer geschaffen hat, stellen Gardinenmuster dar, mit denen sich bundesdeutsche Wohnzimmer in der Regel nach außen abschotten. Und weshalb 48? War da nicht etwas? 1848? Ach ja, die gescheiterte deutsche Revolution, der irgendwann der Erste Weltkrieg folgte: 1914/18. Vor knapp hundert Jahren endete der Krieg, aber die Geschichte wiegt schwer, ist verworren wie die Muster auf Hagen Bonifers Gardinen, nein, Burkas, womit wir bei den deutschen Diskussionen der Gegenwart wären.

Hagen Bonifer sagt: »Wenn die Maueröffnungen an Gebäuden als deren Augen gelten dürfen, als Teil einer fragilen komplexen Physiognomie, dann sind meine Vorhänge das verschleierte Antlitz ihrer Bewohner.«