Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt20°C
Suche
Suche

Bessy-Zeichnung von Klaus Dill
© C. Urban
Im Rahmen der Ausstellung "100 Jahre Klaus Dill - Illustrationen zu Bessy damals und jetzt". Die Ausstellung ist vom 18. September - 6. November 2022 im Haus der Stadtgeschichte zu sehen.

Mit Preisverleihung unter Schirmherrschaft Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke
Der Maler und Zeichner Klaus Dill (1922-2000) ist in Deutschland und der Welt vor allem als Karl-May-Illustrator bekannt. Der „beste deutsche Westernmaler“ (FAZ), startete seine Karriere in Offenbach am Main. Klaus Dill, Neffe des deutschen Impressionisten Otto Dill, nahm nach seiner Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft (1949) ein Studium an der Offenbacher Werkkunstschule auf, der heutigen Hochschule für Gestaltung. Er zeichnete schon als Kind Cowboys und Indianer, angeregt durch die Lektüre von Karl May, Cooper, Steuben und anderer Autoren.
Bessy-Bild von Klaus Dill
© C. Urban

Der Preis

Für die Wildwest-Comic-Serie „Bessy“ schuf er seit 1965 über 600 Coverbilder, die der Serie zum weltweiten Erfolg verhalfen. 20 Dill-Originale werden von Sammlern zur Verfügung gestellt und, gemeinsam mit in der Sammlung des Hauses der Stadtgeschichte befindlichen Vorzeichnungen, im Rahmen der Ausstellung "100 Jahre Klaus Dill - Illustrationen für Bessy damals und jetzt" präsentiert. Im Vorfeld werden Zeichnende im Rahmen eines Wettbewerbs aufgerufen, eine Hommage mit aktuellen Bezügen anlässlich des 100. Geburtstages dieses besonderen Künstlers Klaus Dill zu schaffen. Die von der Jury bestimmten 20 Finalisten sind der 2. Teil der Ausstellung. Zur Eröffnung werden die Preisträgerinnen und Preisträger bekannt gegeben. Es erscheint ein Katalog in Zusammenarbeit mit dem Heider-Verlag in Bergisch-Gladbach.

Teilnahmeschluss ist der 15. Juni 2022.

1. Preis: 1000 Euro
2. Preis: 500 Euro
3. Preis: 500 Euro
Die 20 Finalisten und Finalistinnen werden ausgestellt und erhalten je 2 Exemplare des Katalogs.

Die Jury

Die Finalisten und Finalistinnen werden durch eine Jury bestimmt. Diese besteht aus:

Bessyausgabe "Dynamitfalle"
© C. Urban

Wie nehme ich teil?

Für die Bewerbung werden folgende Dokumente benötigt:

Eingereicht werden können bis zum 15. Juni 2022 wahlweise:

⁃ Einreichungen als Hoch und Querformate bis maximal 30x30cm (Publikationsformat) in Anlehnung an die Bessy-Cover von Klaus Dill als PDF in Originalgröße mit mind. 300dpi zum späteren Ausdrucken für die Ausstellung

Comic in Hochformat oder 30x30 cm in Anlehnung an die Bessy-Cover von Klaus Dill als PDF in Originalgröße mit mind. 300dpi zum späteren Ausdrucken für die Ausstellung

⁃ Die Werkdateien – ohne Titel im Dateinamen, da der Wettbewerb anonymisiert wird.

⁃ Kurzvita für ev. Katalogbeitrag max. 800 Zeichen inkl. Leerzeichen 

⁃ Portraitfoto 7x5 cm 300dpi für den ev. Katalogeintrag 

⁃ Abdruckgenehmigung ausfüllen und an dill-preis_2022offenbachde schicken.

Bitte benutzen Sie für die Einreichung die jetzt folgenden Formulare.

Formulare

Persönliche Daten

Persönliche Daten
Formular absenden

Bildeinreichung

Bildeinreichung für die Preisteilnahme
Bilddatei als PDF (max. 50MB)*
Optionales zweites Bild als PDF (max. 50MB)
Optionales drittes Bild als PDF (max. 50MB)
Portraitfoto 7x5 cm für den Katalogdruck im Falle der Jurywahl. (max. 50MB)*
Formular absenden

Abdruckgenehmigung

Wir benötigen die ausgefüllte Abdruckgenehmigung. Bitte senden Sie diese an dill-preis_2022offenbachde. Ohne diese können wir Ihre Bewerbung für den Preis nicht berücksichtigen.

Uploadmöglichkeit für große Dateien

Sollte einer Ihrer Dateien das Limit von 50 mb überschreiten, dann laden Sie dieses bitte direkt über Cloudlink hoch. Bitte benennen Sie die Datei dann Dill_Preis_2022_Kuenstlername_Werktitel und füllen trotzdem das Formular mit den persönlichen Daten aus und lassen uns die Abdruckgenehmigung zukommen.

Vielen Dank!

Bessyausgabe "Dynamitfalle" C. Urban
3 / 3