Sprungmarken
Aktuelles Wetter:RegenC
Suche
Suche

»Waldläuferinnen«, Siebdruck auf Leinwand, 140 x 100 cm, Monoprint
»Waldläuferinnen«, Siebdruck auf Leinwand, 140 x 100 cm, Monoprint © Kerstin Lichtblau
26. Januar – 22. März 2020

Vernissage: Sonntag, 26. Januar 2020, 15 Uhr
Begrüßung: Dr. Jürgen Eichenauer, Museumsleiter
Einführung: Esther Walldorf, Kunsthistorikerin

Finissage: Sonntag, 22. März 2020, 15 Uhr

Das Jahr 2020 steht unter dem Druckerstern!

Unter dem Titel »DURCH – HOCH – FLACH – TIEF« hat Kuratorin Katja M. Schneider über das gesamte Jahr ein spannendes Programm zum Unesco-Weltkulturerbe »Druckkunst« zusammengestellt. Gemeint sind die vier traditionellen Drucktechniken: Durchdruck (Siebdruck), Hochdruck (Linoldruck), Flachdruck (Lithographie) und Tiefdruck (Radierung). Diese künstlerisch nutzbaren Drucktechniken werden in ihrer modernsten Ausprägung durch Ausstellungen aktueller Künstlerinnen und Künstler vorgestellt. Dazu werden in Kabinettausstellungen Schätze aus der Grafischen Sammlung des Hauses der Stadtgeschichte gezeigt und die Techniken in Workshops und Vorträgen für das Publikum erfahrbar gemacht. Offenbach am Main hat nämlich eine Druckgeschichte, die viele Höhepunkte aufweist, beispielsweise den hugenottischen und hebräischen Buchdruck im 18. Jahrhundert, die weltweit erste kommerzielle Einführung des Steindrucks im Musikverlag Johann André im Jahr 1800, die Andréschen Mozart-Notendrucke aus den bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts im Verlag vorhandenen Original-Manuskripten, den illegalen Druck der politischen Flugschrift »Der Hessische Landbote « von Georg Büchner (1834) beim Offenbacher Buchdrucker Carl Preller, die Schriftgestalter der Druckerei Gebr. Klingspor im beginnenden 20. Jahrhundert und vieles mehr.

Logo Druckerjahr
© Haus der Stadtgeschichte

Den Anfang macht der SIEBDRUCK: Kerstin Lichtblau schafft »Augenmädchen«, suggestiv blickend, in wechselseitiger Beziehung die Betrachtenden irritierend. Sie malt Öl auf Acryl. Die Hintergründe ergänzt bzw. vermischt sie mit Siebdrucken eigener Fotografien und Zeichnungen, die Zeitschriften entnommen sind. Wer sind all diese Mädchen? Sie schauen uns an, scheinen aus dem Kopf der Künstlerin nach draußen auf die Bilder und Zeichnungen zu drängen und blicken uns tief in die Augen. Sie begegnen der Künstlerin heute in der Straßenbahn oder morgen im Supermarkt. Es sind Wesen ihrer fremden, vertrauten Welt.

Kerstin Lichtblau hat an der Städelschule in Frankfurt bei Peter Angermann und Christa Näher studiert. In ihrer Siebdruckwerkstatt im Atelierfrankfurt entstehen Bilder und Editionen.

Begleitprogramm:

ATELIERBESUCH BEI KERSTIN LICHTBLAU
SIEBDRUCK – TEXTIL UND PAPIER DIN A4
Samstag, 15. Februar 2020, 11 – 16.30 Uhr
85 EUR. Anmeldung erforderlich (unter: drucken@lichtblau-siebdruck.de)

WORKSHOP »GESTERN & HEUTE«
29. Februar 2020, 11-13 Uhr, "Augen und Mädchen - Siebdruck"
Mit Kerstin Lichtblau
Für Kinder von 6-10 Jahren. Eintritt frei.

ERWACHSENENWORKSHOP
KERSTIN LICHTBLAU
Samstag, 29. Februar 2020, 14 Uhr
10 EUR. Anmeldung bis zum 27. Februar 2020 erforderlich.
(haus-der-stadtgeschichte@offenbach.de)

ERWACHSENENWORKSHOP
KERSTIN LICHTBLAU
Sonntag, 8. März 2020, 15 – 17 Uhr
10 EUR. Anmeldung bis zum 1. März 2020 erforderlich.
(haus-der-stadtgeschichte@offenbach.de)

ATELIERBESUCH BEI KERSTIN LICHTBLAU SIEBDRUCK – TEXTIL UND PAPIER DIN A4
(TAGESWORKSHOP)
Samstags, 21. März 2020, 11 – 16.30 Uhr
85 EUR. Anmeldung erforderlich (unter: drucken@lichtblau-siebdruck.de)