Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedecktC
Suche
Suche

Isenburgisches Schloß mit Floßbrücke
© Haus der Stadtgeschichte
Führung mit Monika Krämer.
Sonntag, 1 März 2020, 11 Uhr.
Reguläre Eintrittspreise.
Keine Anmeldung erforderlich.
Als regionales Fürstengeschlecht haben die Isenburger viele Jahrhunderte Offenbacher Geschichte geschrieben und mit dem Isenburger Schloss eines der schönsten Gebäude der Stadt hinterlassen. Vor allem im 18. Jahrhundert erlebte der Residenzort des Fürstengeschlechts einen Aufschwung. Graf Johann Philipp erlaubte den Hugenotten 1699 die Niederlassung in Offenbach und gestattete wenig später, 1707/08, die Gründung einer jüdischen Gemeinde. Offenbach entwickelte sich vom Dorf zur Gewerbe- und Handelsstadt. Lebendig wird eine Geschichte der Isenburger erzählt, die Offenbach bis heute nachhaltig prägt.