Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Frauenbilder – die weibliche Seite Offenbachs

Zum Internationalen Frauentag
Führung mit Astrid Jäger
Samstag, 9. März, 15 – 16 Uhr
Eintritt frei

Kopie der Ersterwähnungsurkunde der Stadt Offenbach

Offenbachs Geschichte wurde von vielen beeindruckenden Frauenpersönlichkeiten mitgestaltet. Sogar die erste schriftliche Erwähnung des Ortes steht im Zusammenhang mit einer Frau. Frau Ruotlint schenkte Güter in einem Ort namens Ouvenbach an den Salvatorstift in Frankfurt. Was sagt dies über die gesellschaftliche Position der Frauen im Mittelalter aus? Welche Rolle spielten Frauen bei der Industrialisierung und beim Kulturleben in Offenbach? Welchen gesellschaftlichen Erwartungen hatten sie im Alltag gerecht zu werden? Was galt als weibliche Schönheit? Anhand von spannenden Objekten in der Dauerausstellung werfen wir einen etwas anderen Blick auf die Geschichte Offenbachs.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise