Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Von den Römern zu den Franken. Frühe Geschichte im Offenbacher Raum

Museumsführung mit Dr. Jörg Füllgrabe
Dr. Jörg Füllgrabe
Sonntag 18. Dezember, 15-16 Uhr
5 € Eintritt

Jahrtausende, bevor es Offenbach gab, war die Gegend schon besiedelt. Davon künden die vorgeschichtlichen Funde im Museum. Zwischen der Epoche der Römer und der Frankenzeit wird eine Zeitenwende deutlich, nämlich der Übergang von der Antike zum Christentum. In diesem Zeitraum fand die Völkerwanderung statt, die Siedler des germanischen Stammes der Franken in unsere Gegend brachte: Orte wie Frankfurt oder Offenbach entstanden. Die Sitte der Grabbeigaben, die zuvor geherrscht hatte, endete mit der Christianisierung der Franken, denn das Christentum duldete diesen heidnischen Brauch nicht mehr. Damit ist das Mittelalter, was Grabbeigaben angeht, keine archäologische Fundgrube mehr. Mit der Herrschaft der Franken beginnt die Entwicklung des Rhein-Main-Gebietes, wie wir es heute kennen.

 

Gerne melden Sie sich für unsere Planung zu den Vorträgen und Führungen unter 069/8065-2646 während der Museumsöffnungszeiten oder hds-terminplanungoffenbachde an. Oder Sie kommen einfach vorbei! Wir freuen uns auf Sie!

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise