Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt15°C
Suche
Suche

Durch das städtische Klimaschutzkonzept gibt es in Offenbach das besondere Angebot der anbieterneutralen, kostenlosen Energieberatung für Bürgerinnen und Bürger als Haus-zu-Haus-Beratung und für Unternehmen, gemeinsam initiiert durch die Partner Stadt Offenbach-Umweltamt, IHK und Kreishandwerkerschaft.
strommasten
Der Strom kommt aus der Steckdose. Aber wie lässt sich Energie sparen? Das Umweltamt startet eine Rundum-Beratung für gewerbliche wie private Mieter in Objekten der Sparkasse Offenbach. © cydonna / photocase.de
Heike Hollerbach, Leiterin des Amtes für Umwelt, Energie und Klimaschutz freut sich nun darüber, dass auch die städtische Sparkasse Interesse an der Beratung und der Thematik hat: „Ausgehend von unserem Angebot für Unternehmen entstand gemeinsam die Idee, die Beratung der städtischen Sparkasse zu gestalten. Wir werden eine Rundum-Beratung starten, bei der wir in den sparkasseneigenen Objekten sowohl die Sparkasse als Unternehmen, als auch deren gewerbliche wie private Mieter beraten.“

Bei den Stadtteilkampagnen wurden bereits in Bieber und Bürgel Hausbesitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern, Mieter, Wohnungseigentümer, Kirchen und Vereine angesprochen und zum Thema Energieeinsparung beraten.

Sowohl die Beratung von Privatpersonen als auch die für Unternehmen wurde bereits bundesweit durch Preise ausgezeichnet.

Bürgermeister Peter Schneider freut sich über das Interesse der Sparkasse: „Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, wie maßgeschneidert das Angebot des Amtes für Umwelt, Energie und Klimaschutz für Offenbacher Unternehmen ist. So erreichen wir viel für den Klimaschutz und haben zufriedene Unternehmen und Gewerbetreibende.“

Insgesamt sind sowohl die Hausbesitzer als auch die Unternehmen durch die Bank sehr zufrieden. Ganz besonders, weil ein großes Vertrauen in das Angebot der Stadt besteht, dass keine anderen Interessen – wie zum Beispiel der Verkauf von Produkten – bestehen, wie das oft bei Energieberatung durch Dritte der Fall ist.

Alle Beratenen werden vor Ort aufgesucht und erhalten wertvolle Hinweise zu möglichen Einsparmaßnahmen. In vielen Themen der Energieeinsparung sind sie oft schon aktiv.

Die städtische Sparkasse geht hier auch mit gutem Beispiel voran. Sie will eventuelle zusätzliche eigene Einsparpotenziale und solche der Mieter ebenfalls nutzen.

Weitere Informationen:

http://www.offenbach.de/microsite/klimaschutzaktion/Energieberatung/index.php

Offenbach am Main, 09.06.2016