Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bewölkt14°C
Suche
Suche

Die Stadt Offenbach am Main beabsichtigt im Rahmen der Umsetzung der Maßnahme „Haus-zu-Haus Beratung und Thermografie“ des Klimaschutzkonzeptes der Stadt Offenbach eine kostenlose, flächendeckende Energieberatung aller Ein- und Zweifamilienhäuser durchzuführen. Diese Energieberatung findet im Winter 2018/19 im 9. Beratungsgebiet statt und beinhaltet eine kostenlose Thermografieaufnahme von jedem Ein- und Zweifamilienhaus von der Straßenseite aus. Die Grundstücke werden dabei nicht betreten. Die Thermografieaufnahme erhält der/die Hausbesitzer*in, eine Kopie erhält nur die Stadt Offenbach, diese verbleibt im Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz. Eine Veröffentlichung der Thermografieaufnahmen findet nicht statt. Die Thermografieaufnahmen werden je nach Witterung zwischen dem 16. Januar 2019 bis Mitte März 2019 aufgenommen. Anschließend werden die Thermografieaufnahmen den Hausbesitzer*innen im Rahmen einer kostenlosen Initialberatung erläutert.

Alle Hausbesitzer*innen des diesjährigen Beratungsgebietes werden vor der Thermografie schriftlich benachrichtigt. Gegen die Thermografie ihres Hauses können Hauseigentümer*innen bis zum 15.01.2019 Widerspruch beim Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz der Stadt Offenbach am Main, Kaiserpalais Haus 1, Kaiserstraße 39, 63065 Offenbach am Main einlegen. Die dem Widerspruch entsprechenden Häuser werden nicht thermografiert.

Das Beratungsgebiet 2018/2019

Darstellung des Beratungsgebietes der Haus-zu-Haus Beratung 2018-2019
© Stadt Offenbach

Datenschutzhinweise (Informationen gemäß Art. 13 DSGVO)

Wir möchten Ihnen gemäß Art. 13 DSGVO nachfolgend gerne Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang der Durchführung der Maßnahme aus dem Klimaschutzkonzept der Stadt Offenbach „Haus-zu-Haus Beratung“ zukommen lassen.

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechtes ist der

Magistrat der Stadt Offenbach am Main
Berliner Straße 100
63065 Offenbach

 

Welche Ihrer Daten verarbeiten wir und zu welchen Zwecken?

Wir verarbeiten die Daten, die wir im Zusammenhang mit der Durchführung der Maßnahme aus dem Klimaschutzkonzept der Stadt Offenbach „Haus-zu-Haus Beratung“ erlangen. Dazu werden im Bereich des Beratungsgebietes die Adressen aller Ein- und Zweifamilienhäuser und die Adressen (Wohnsitz) der Hausbesitzer*Innen aus dem Grundstückskataster Webflur herausgesucht und in einer Adressliste für den Projektzeitraum gespeichert.

Die so ermittelten Hausbesitzer*Innen erhalten ein Anschreiben Anfang Dezember 2018 mit allen Informationen zur Haus-zu-Haus Energieberatung, eine kostenlose Thermografieaufnahme ihres Hauses und wenn gewünscht, eine kostenlose Energieberatung.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesen Verfahren ist sind primär Art. 6 Abs. 1 lit e) DS-GVO, § 3 BDSG (2018) zur Wahrnehmung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe und Art. 6 Abs. 1 lit. b) zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder zur Vertragserfüllung (kostenlose Energieberatung).

Dauer der Speicherung

Die erhobenen Daten werden gespeichert so, solange sie benötigt werden, d.h. sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung erforderlich sind. Das bedeutet insbesondere, dass die erhobenen personenbezogenen Daten für den Projektzeitraum gespeichert werden. Der Projektzeitraum beginnt im Dezember 2018 und endet nach zwei Jahren zum 31.12.2020. Danach werden die persönlichen Daten der Hausbesitzer vollständig gelöscht, sofern dem nicht gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Weitergabe

Die Daten der Hausbesitzer*innen werden nicht weitergegeben, sondern ausschließlich von den Mitarbeiter*innen des Amts für Umwelt, Energie und Klimaschutz genutzt, es sei denn,

  • es ist gesetzlich vorgeschrieben,
  • oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung so vereinbart.

Eine Übermittlung in Staaten außerhalb des europäischen Wirtschaftsraum findet nicht statt.  

Wo werden die Daten verarbeitet?

Die personenbezogenen Daten werden in unseren internen Systemen, bei den von uns unter Vertrag genommenen Auftragsverarbeitern und in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet.

Welches sind Ihre Rechte als Betroffener?

  • Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO). Bei einer Auskunftsklage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann gegebenenfalls Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.
  • Wenn die personenbezogenen Daten erhoben wurden, weil Sie eine Einwilligungserklärung hierzu gegeben haben, haben Sie das Recht diese Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).
  • Sie haben das Recht auf Berichtigung, Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dieses gesetzlich zusteht (Art. 16, 17, 18 DSGVO).
  • Sie haben das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, soweit Ihnen dieses gesetzlich zusteht (Art. 21 DSGVO).
  • Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit, sofern Ihnen dieses gesetzlich zusteht (Art. 20 DSGVO).
  • Sie haben ein Beschwerderecht. Dieses gibt Ihnen die Möglichkeit, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Landesdatenschutzbeauftragte) zu beschweren, wenn Sie der Auffassung sind, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nicht korrekt verarbeiten (Art. 77 DSGVO). Zuständige Aufsichtsbehörde ich regelmäßig die Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes.

Eine Liste der zuständigen Landesdatenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch
Postfach 31 63
65021 Wiesbaden
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
Telefon: 06 11/140 80
Telefax: 06 11/14 08-900
E-Mail: poststelledatenschutz.hessende

Wie erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten?

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten benannt. Sie erreichen diesen unter folgenden Kontaktmöglichkeiten:

Der Datenschutzbeauftragten der Stadt Offenbach am Main,
Berliner Straße 100, 63065 Offenbach
Tel.: 069 8065-2601
E-Mail: datenschutzoffenbachde

Offenbach am Main, 03.01.2019