Sprungmarken
Aktuelles Wetter:RegenC
Suche
Suche

Heike Hollerbach begrüßt die Teilnehmer des Thermografiespaziergangs
Heike Hollerbach begrüßt die Teilnehmer des Thermografiespaziergangs © Stadt Offenbach

Rumpenheimer Bürgerinnen und Bürger haben derzeit die Gelegenheit eine besondere Aufnahme ihres eigenen Hauses zu erhalten. Das Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz hat einen Thermografie-Spaziergang angeboten.

Im Gemeindesaal der Evangelischen Schlossgemeinde vermittelte die Klimaschutzmanagerin Dorothee Rolfsmeyer einen Einblick in das Klimaschutzkonzept der Stadt Offenbach und der kostenlosen Energieberatung. Christine Schneider, die zuständige Projektleiterin, erläuterte die Inhalte und den Ablauf der Haus-zu-Haus Beratung. Die Vorstellung der Technik der Thermografie der Bedeutung der unterschiedlichen Farben auf einem Thermografie-Bild führte zu weiteren Fragen: „Wie kann ich auf dem Thermografie-Bild erkennen, ob meine Fenster undicht sind?“ „Warum sind die Dachflächen bei den meisten Thermografie-Aufnahmen dunkelblau?“

Diese und weitere Fragen aus dem Publikum wurden zunächst im Saal beantwortet, dann ging es bei leichtem Regen nach draußen, um am Beispiel dreier Häuser die Thermografie der Gebäude live mitzuerleben. Christine Schneider und Norman Barnickel von der Energieagentur Rhein-Main erklärten vor Ort anhand der Beispielhäuser welche Schwachstellen an den Häusern durch die Thermografie sichtbar werden.

Der nächste Schritt der Haus-zu-Haus Beratung ist die Thermografie der Häuser in Rumpenheim. Bis Ende Februar 2017 bekommen die Hausbesitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern die Thermografie-Aufnahme ihres Hauses zugeschickt.

Am 21.Februar 2017, findet um 19 Uhr im Gemeindesaal der Evangelischen Schlossgemeinde, Dornbergerstr. 20, eine weitere Veranstaltung der Klima.Schutz.Aktion in Rumpenheim statt. Anhand eines Hauses aus dem Beratungsgebiet wird der Energiebedarf berechnet und die Energieeinsparung und Kosten einer energetischen Sanierung, sowie mögliche Förderprogramme vorgestellt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger erhalten Informationen zur Klima.Schutz.Aktion in Rumpenheim beim Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz unter 069 8065 2004 oder umweltamtoffenbachde

Offenbach am Main, 19.01.2017

Thermografie-Spaziergang in Rumpenheim
Die Wärmebildkamera misst auch die Effizienz von Kleidung: Während die Winterjacken der Teilnehmer beim Thermografiespaziergang die Wärme gut am Körper halten, lassen normale Jeanshosen viel Wärme nach außen. © Norman Barnickel