Sprungmarken

Mit ihrem Beitritt zum Klima-Bündnis im Jahr 1998 hat sich die Stadt Offenbach dazu verpflichtet,  die Klimaschutzziele dieses Städtenetzwerks einzuhalten:

  • Reduktion des CO₂-Ausstoßes alle 5 Jahre um 10%
  • Reduktion des CO₂-Ausstoßes um 50% bis 2030 in Relation zum Basisjahr 1990
  • Langfristig: Erreichen eines nachhaltigen Niveaus von 2,5 t CO₂-Äquivalent pro EinwohnerIn und Jahr.

Um diese Ziele umsetz- und messbar zu machen, ist eine konzeptionelle Grundlage notwendig. Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Offenbach hat deshalb im Jahr 2006 beschlossen, ein „Städtisches Klimaschutzprogramm zur messbaren Reduzierung der CO₂-Emissionen“ zu erstellen. Ergebnisse des bisherigen Prozesses sind inzwischen fünf Berichte zur kommunalen Energie- und Treibhausgasbilanz mit dem Basisjahr 2005 sowie ein Integriertes Klimaschutzkonzept, fertiggestellt im Jahr 2010. Dieses enthält einen auf zehn Jahre (bis 2020) angelegten Maßnahmenkatalog und trägt zur Entwicklung dauerhafter Prozesse zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen in Offenbach bei.