Sprungmarken
Aktuelles Wetter:C
Suche
Suche

Ährenherz
Klimaschutz geht alle an - auch Wirtschaftstreibende und Unternehmen. Das Umweltamt berät, wie energieeffizient und umweltschonender gearbeitet und produziert werden kann. © jarts / photocase.de
Umweltdezernent Paul-Gerhard Weiß und das Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz begrüßen am Mittwoch, 20. Februar 2019, bei der Firma BWS Sicherheit in Bieber-Waldhof Unternehmensvertreterinnen und -vertreter des Gebietes südlich des Odenwaldrings und entlang der Waldstraße, um über den Start der siebten Beratungsrunde zu informieren.

„Seit 2013 beraten wir die Unternehmen zu Energieeffizienzmaßnahmen kostenlos“, erläutert Heike Hollerbach, Leiterin des Amtes für Umwelt, Energie und Klimaschutz. „Das Projekt wird immer gemeinsam mit den Kooperationspartnern IHK Offenbach, Wirtschaftsförderung und Kreishandwerkerschaft begleitet. Bisher haben wir in sechs Projektgebieten über 110 Unternehmen beraten und über 750 Unternehmen angesprochen. Jedes interessierte Unternehmen bekommt eine kostenlose Beratung auf Wunsch und anschließend einen Ergebnis- und Empfehlungsbericht und kann dann nach eigener Priorität Maßnahmen umsetzen. Die Beratung dauert maximal zwei Stunden. Die Unternehmen müssen nichts machen, außer uns die Tür öffnen, wenn sie mögen.“

Im Gebiet südlich des Odenwaldrings und entlang der Waldstraße gibt es nahezu 90 Unternehmen verschiedener Branchen. „Vom Supermarkt bis zum Autohaus – wir beraten Firmen aller Größen und Branchen. Wir haben bisher in jedem Unternehmen Stellschrauben für Einsparungen gefunden“, so Dorothee Rolfsmeyer, zuständige Ansprechpartnerin für die Maßnahme.

Als neue Themen in der Beratung werden auch Klimaanpassungsmaßnahmen und Biodiversität eine Rolle spielen. Dabei kann es beispielsweise zum einen um Hitzeschutz für die Mitarbeiter sowie auch um die Begrünung des Firmengeländes gehen.

Die Stadt Offenbach hat 2017 ein Klimaanpassungskonzept erstellt, in dem auch Unternehmen eine wichtige Akteursgruppe sind und Auswirkungen des Klimawandels in vielen Fällen schon selbst spüren.

Bei der Veranstaltung werden außerdem die Teilnehmenden des letzten Projektgebietes (Sprendlinger Landstraße) geehrt. Im Anschluss findet das fünfte Vernetzungstreffen für Unternehmen statt, bei dem mit einem Expertenvortrag das Thema „Intelligente Beleuchtung“ betrachtet wird und viel Raum für Vernetzung und das Voneinander-Lernen gelassen wird. Zum Abschluss bietet Gastgeber Frank Bartenstein eine Führung durch das Herz seines Unternehmens an.

Die kostenlose Energieeffizienzberatung für Unternehmen ist eine der erfolgreichsten Maßnahmen im Klimaschutzkonzept der Stadt Offenbach und hat bereits 2015 einen Preis auf Bundesebene im Kommunalen Klimaschutzwettbewerb gewonnen.

Die Möglichkeit der Beratung besteht für alle interessierten Unternehmen und ist freiwillig, auch eine Terminvereinbarung vorab ist beim Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz unter der Rufnummer 068 8065 2557 oder per E-Mail unter umweltamtoffenbachde möglich. Fünf Unternehmen, die eine Maßnahmenumsetzung in Angriff nehmen, bekommen sogar einen finanziellen Zuschuss. Anmeldungen für die Veranstaltung und weitere Auskunft zum Programm sind ebenfalls unter den oben genannten Kontaktdaten möglich.

 

Offenbach am Main, 19. Februar 2019