Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlos19°C
Suche
Suche

Auch 2015 unterstützt das Amt für Umwelt, Energie u. Klimaschutz wieder Schulen und Kindergärten bei der europaweiten Kindermeilen-Kampagne des Klima-Bündnisses.
Kindermeilen-Kampagne 2015
Die anwesenden Kinder des Hort Rowentastraße vor den gesammelten Meilen © Umweltamt

Klimaschutz macht Schule: „Kleine Klimaschützer unterwegs – gemeinsam um die Eine Welt!“

Bürgermeister Peter Schneider hatte alle Kinder eingeladen in Offenbach vom 21.09. bis 02.10.2015 im Rahmen der KINDERMEILEN-Kampagne eine Woche lang Grüne Meilen zu sammeln und damit den Klimapolitikern weltweit ein deutliches Zeichen zu geben, dass die Offenbacher Kinder ihren Teil zum Klimaschutz bereits beitragen. Mitgemacht hat – wie bereits im vergangenen Jahr - die Grundschule Buchhügel. Neu dabei waren die Waldschule Tempelsee, der HFC Bürgel und der Kinderhort Rowentastraße.

Während des Aktionszeitraums kamen die Kinder umweltfreundlich - zu Fuß, mit dem Rad oder dem Roller, per Bus oder Bahn - zur Schule, zum Hort oder zum Sportplatz und zeigten so mit Ihrer Aktion, wie einfach und viel Spaß es machen kann, sich zu bewegen. Jeder umweltfreundlich zurückgelegte Weg entsprach einer Grünen Meile und wurde in einem Heftchen dokumentiert. Ziel war es, als Klasse oder Gruppe möglichst viele Meilen zu sammeln.

Die gesammelten Meilen wurden am Mittwoch, den 14. Oktober 2015 um 14:00 Uhr, Bürgermeister Peter Schneider und dem Magistrat übergeben.

Bürgermeister Peter Schneider: „Es ist sehr ermutigend, dass sich Kinder schon früh um den Klimaschutz sorgen und sich aktiv an Maßnahmen beteiligen. Wer die Notwendigkeit des aktiven Klimaschutzes schon so früh verinnerlicht hat, wird sich als Erwachsener mit Sicherheit im Alltag verantwortungsvoller verhalten. Die Kindermeilen-Kampagne ist da genau das Richtige – vielen Dank den Klimaschützerinnen und –schützern!“

Die Stadt Offenbach schickt nun die Kindermeilen und Wünsche und Forderungen, auf die Reise nach Paris zur UN-Klimakonferenz. Diese wird wegweisend für die Zukunft der internationalen Klimapolitik sein, denn dort soll endlich ein Nachfolgevertrag für das Kyoto-Protokoll vereinbart werden.

Die Botschaft der Kindermeilen-Kampagne: Die Zukunft der Kleinen Klimaschützer darf nicht durch ein schwaches Klimaabkommen der Großen gefährdet werden! Seit 2002 rückt die europaweite Kindermeilen-Kampagne das Thema klimaschonende Mobilität in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit von Schülern und Eltern. Dieses Jahr sammeln ca. 75.000 Kinder aus 12 europäischen Ländern gemeinsam Grüne Meilen.

Die Grundschule Buchhügel hat an der Aktion "Kleine Klimaschützer unterwegs" 2015 mit 7 Klassen teilgenommen und insgesamt 1102 grüne Meilen erzielt. Die Klasse 4 a hat außerdem ihre Wünsche und Forderungen auf Pappfüßen festgehalten, das Plakat übergab Frau Hannak, die Klassenlehrerin, an Bürgermeister Peter Schneider und den Magistrat.

Die Waldschule Tempelsee ist seit vielen Jahren als Umweltschule aktiv und führt regelmäßig Projekte durch. Die 13 Klassen haben in diesem Jahr (erstmalig im Rahmen der Kindermeilenkampagne) insgesamt 3635 „grüne“ Meilen gesammelt. Frau Waldmann, Konrektorin stellt dazu fest, „Zu Fuß zur Schule ist gesünder. Allerdings müssen wir dazu oft erst ein Bewusstsein bei den Eltern schaffen und eingefahrene Verhaltensweisen in den Familien aufbrechen.“

Der Kinderhort-Rowenta hat mit 42 Kindern sehr motiviert insgesamt 607 Meilen gesammelt. Neben den klimafreundlichen Wegen haben sich die Kinder auch intensiv mit ihrer Ernährung und dem Thema Energie befasst. Frau Gendera, die Hortleiterin, sagt: „Wir werden auch noch weiterhin Meilen sammeln, da wir u.a. eine Solar AG und Umwelt AG eingerichtet haben. Gemeinsam mit den Kindern haben wir auch die Fußwege zwischen Schulen und Hort untersucht. Dabei haben wir  festgestellt, dass es sehr viel mehr Platz für Autos, als für die Kinder gibt. Unsere Forderungen für eine bessere Umwelt haben daher viel mit unserem Wohngebiet zu tun.“ Ihre Forderungen haben die Kinder dokumentiert und persönlich überreicht.

Und auch Jürgen Uhlein vom HFC Bürgel ist von der Aktion überzeugt: „Auch die Bambinis vom HFC Bürgel sind kleine Klimaschützer!“ Insgesamt haben 25 Kinder an der Aktion im Zeitraum bei 4 Veranstaltungen teilgenommen! Aber auch die Wege zu den Veranstaltungen wurden nach Möglichkeit umweltfreundlich zurückgelegt. Das waren dann insgesamt 400 km für die Kindermeilenkampagne.

Scheckübergabe an Herrn Uhlein vom HFC Bürgel
Übergabe des Schecks an Herrn Uhlein vom HFC Bürgel © Umweltamt

Insgesamt haben die Offenbacher Kinder 5744 Meilen gesammelt.

Heike Hollerbach, vom Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz: „ Wir freuen uns sehr über das Ergebnis und danken allen großen und kleinen Aktiven.

Auch nächstes Jahr können wieder Meilen gesammelt werden. Die Kindermeilen-Kampagne wird jährlich für alle Kindergärten, Schulen und Sportvereine in Offenbach stattfinden. Alle Kinder sind eingeladen, mit viel Spaß und Bewegung als „Kleine Klimaschützer unterwegs“ zu sein.“

Weitere Infos zur Kampagne sind unter www.kindermeilen.de sowie unter www.offenbach.de/klimaschutz zu finden.

Kindermeilen-Kampagne 2015
Übergabe an den Magistrat © Umweltamt