Sprungmarken
Aktuelles Wetter:Regen12°C
Suche
Suche

Am Sonntag, 05.07.2015 fand im Hessenring um 15:00 Uhr die Abschlussveranstaltung zum Stadtradeln 2015 statt.
Abschlussveranstaltung Stadtradeln 2015
© Umweltamt

Im Rahmen der dort vom 03.07.-05.07. laufenden Veranstaltung „Rad, Wein und Gesang“ hat die Stadt Offenbach die fleißigsten Radfahrer/innen und die besten Teams ausgezeichnet. Bevor Peter Schneider die einzelnen Ergebnisse präsentierte brachte er es schon mal vorab auf den Punkt: Das Stadtradeln 2015 hat in Offenbach alle Rekorde gebrochen. Noch nie haben sich so viele Menschen beteiligt, noch nie wurden so viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt und daraus folgernd wurde noch nie so viel CO2 eingespart.

Beim Wettbewerb STADTRADELN, der deutschlandweit vom Klima-Bündnis organisiert wird, geht es um den Spaß am und beim Fahrradfahren. Das Stadtradeln ist ein Baustein, um den CO2-Ausstoß zu senken. Seit 1990 unterstützt das Klima-Bündnis die mittlerweile über 1.600 Mitglieder in 20 europäischen Ländern bei der Erreichung ihrer Selbstverpflichtung, den CO2-Ausstoß alle fünf Jahre um zehn Prozent zu senken und die Pro-Kopf-Emissionen bis spätestens 2030 (Basisjahr 1990) zu halbieren. Die Aktion Stadtradeln soll möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag gewinnen, die damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Offenbach hat von 2008 – 2015 regelmäßig teilgenommen und ist diesmal damit zum achten Mal geradelt. In 2008 sind gerade mal 74 Teilnehmer/innen 16.000 km geradelt!

In diesem Jahr sind vom 31.05.-20.06. 288 Radlerinnen und Radler zusammen über 116.000 Kilometer gefahren.

Bei der Abschlussveranstaltung wurden die fahrradaktivsten Teams (gemessen an der durchschnittlichen KM-Zahl pro Teilnehmer), die besten Radler/innen, das beste Schulteam, der beste Stadtverordnete sowie die besten Teams ausgezeichnet.

Die fahrradaktivsten Teams waren in diesem Jahr „Cycle OF Life“ mit durchschnittlich 562 Kilometern pro Fahrer, der Skiclub Offenbach mit 492 Kilometern und das Team „Die Wetterfrösche“ mit 342 km im Durchschnitt.

Bester Radler war Uwe Holl aus dem Offenen Team mit insgesamt 2.170 km, zweitbester Radler Roman Köller von „Cycle OF Life“ mit 2.145 km und Dritter wurde Richard Herkommer aus dem "Biketeam VDE Prüfinstitut" mit 2.049 geradelten Kilometern.

Bester der sieben teilnehmenden Stadtverordneten wurde Harald Ballo mit 614 Kilometern.

Auch in 2016 will sich die Stadt wieder mit dem Stadtradeln für den Klimaschutz engagieren. Bürgermeister Peter Schneider sieht die Aktion STADTRADELN inzwischen als einen festen Bestandteil der Radverkehrsförderung in OF.

Die AG Radverkehrsförderung arbeitet seit Jahren daran ein Netzwerk von Akteuren und Multiplikatoren für das alltagstaugliche Radfahren aufzubauen und die Dinge, die in Offenbach bereits für das Radfahren passieren, sichtbar zu machen. 2015 ist nicht nur das Rekordjahr im Stadtradeln, sondern auch ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Fahrradstadt: Gerade wurden eine Reihe von innerstädtischen Einbahnstraßen für den Radverkehr frei gegeben. Eine Übersichtskarte und Informationen dazu werden in Kürze in einem Flyer erscheinen.

Ganz besonders freut sich das Umweltamt, dass die Fahrrad AG des KJK Sandgasse mit den zur Verfügung gestellten Kinderfahrrädern eine mehrtägige Fahrradfreizeit machen konnte! Das bestehende Informationsangebot an Schulen über das Schulische Mobilitätsmanagement wurde mit einer Broschüre und einem Flyer erweitert.