Sprungmarken
Aktuelles Wetter:heiter13°C
Suche
Suche

Frau mit Tüte
© Stadt Offenbach/ georg-foto
Offenbacher Klimapaten sprachen am vergangenen Adventssamstag mit Passanten in der Fußgängerzone und verteilten kostenlose Tragetaschen aus recycelten Plastik-Flaschen (PET). Einkaufen ohne Plastiktüten – das ist gerade zur Weihnachtszeit – wenn besonders viel eingekauft wird – ein wichtiges Thema: Mit den in Deutschland jährlich benutzten Plastiktüten ließe sich 46-mal der Äquator umrunden und jeder Deutsche verbraucht im Jahr über 100 Plastiktüten im Schnitt. Das Fatale daran: Über sechs Millionen Tonnen Müll – das meiste davon Plastik – landen jedes Jahr im Meer und bedroht dort Tiere: Sie strangulieren sich oder verhungern, weil sie Plastik fressen. In Offenbach landet Müll häufig am Straßenrand, in Gräben oder im Main.

Die Klimapaten stellten bei ihrer Aktion erfreut fest, dass viele Offenbacherinnen und Offenbacher offen waren für das Thema, die Aktion für gut befunden haben und einige auch schon mit Stofftaschen unterwegs waren. Das Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz zog daraus das Fazit: „Weiter so und motivieren Sie auch Ihre Mitmenschen, ihren Plastikkonsum zu reduzieren“, erklärte Amtsleiterin Heike Hollerbach.

Bei der ein Rekordergebnis erzielenden Päckchenversteigerung „nebenan“ fand sich ebenfalls ein Beitrag der Klimapaten, nämlich zwei mit klimafreundlichen Dingen gefüllte Taschen von denen eine sogar das Siegerpäckchen war und dem Ersteigernden den Hauptgewinn einbrachte. Klimaschutz scheint also Glück zu bringen.

Die Offenbacher Klimapaten sind Bürgerinnen und Bürger wie Du und Ich, die ihren Alltag klimafreundlich gestalten und zum Nachahmen anregen.

Wenn Sie Interesse haben mitzumachen bei den Klimapaten melden Sie sich unter: umweltamtoffenbachde oder 069 8065 2557.

Offenbach am Main, 12.12.2016