Sprungmarken
Aktuelles Wetter:Nebel11°C
Suche
Suche

Klimapaten, Marktbeschicker und Geschäfte in gemeinsamer Aktion

Holen Sie sich Ihre kostenlose Tragetasche aus PET-Flaschen.

Die Offenbacher Klimapaten inklusive Oberbürgermeister Horst Schneider agieren gemeinsam mit den Marktbeschickern auf dem Wochenmarkt zu dem Thema „Klimaschutz ohne Plastik“. Wie kann ich auch ohne Plastiktüten gut einkaufen? Im Austausch gegen die üblichen Tüten gibt es kostenlos die Klimapatentaschen!

Horst Schneider: „Mit den in Deutschland jährlich benutzten Plastiktüten ließe sich 46-mal der Äquator umrunden und jeder Deutsche verbraucht im Jahr über 100 Plastiktüten im Schnitt, es geht auch anders und deswegen kommen Sie mit uns ins Gespräch.“

Heike Hollerbach vom Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz , bei dem die Maßnahmen für den Klimaschutz angesiedelt sind: „Das kann zum Beispiel beim wöchentlichen Einkauf auf dem Markt passieren, bringen Sie Ihre eigene Stofftasche mit  und kleine Behälter für Obst oder andere druckgefährdete Lebensmittel, die typischerweise in kleinen Plastiktüten mit nachhause genommen werden. Für die Vergesslichen unter uns könnte es helfen in jeder Handtasche, im Rucksack oder im Auto solche Taschen zu deponieren, denn davon haben die meisten von uns mittlerweile sowieso mehr als genug.“ Am Stand des landwirtschaftlichen Betriebes Günter Buxmann – die bei der Aktion der Klimapaten mitmachen – gibt es übrigens eine Kleinigkeit kostenlos für alle die eigene Behälter für ihr Obst oder Gemüse mitbringen.

Doch was spricht eigentlich gegen Plastiktüten? Zum Beispiel, dass sehr viel von unserem Plastikmüll auf unterschiedlichsten Wegen im Endeffekt in unsere Ozeane gelangt. Durch Wellen, Salzwasser und Sonnenstrahlung zersetzt sich Plastik langsam zu winzigen Plastikteilchen (Mikroplastik), die dann von Meeresorganismen aufgenommen werden, welche daran verenden. Andere Tiere verheddern sich in Plastikteilen und ersticken. Und wenn der Müll nicht im Meer landet: hier in Offenbach ist es eben der Straßenrand oder der Main.

„Die Idee lässt sich weiterspinnen, für die Marktbeschicker könnte es eine Option sein, vielleicht einfach übrige Stoffbeutel von Kunden entgegen zu nehmen und an die nächsten, die ihre vergessen haben, weiterzugeben. Die einen freuen sich ihr Zuviel an Stofftaschen zu minimieren, die anderen darüber, keine Plastiktaschen nehmen zu müssen. So jedenfalls wird es am Stand von Ulrike und Joachim Lang gehandhabt und sehr gut angenommen“ berichtet Dorothee Rolfsmeyer, die Klimamanagerin der Stadt. Verbunden ist die Aktion mit dem Projekt „Offenbacher Tütentausch“ der Gruppe „Handeln mit Seele“. Diese wird am Samstag tatkräftig von LeibnizschülerInnen unterstützt. Die gesammelten Tüten werden der Aktion „Offenbacher Tütentausch“ zugeführt.

Machen auch Sie einfach mit beim Klimaschutz in Offenbach und lernen Sie die Offenbacher Klimapaten am 10.09.2016 von 10.00-12.00 Uhr auf dem Wilhelmsplatz kennen.

Die Offenbacher Klimapaten sind Bürgerinnen und Bürger wie Du und Ich, die ihren Alltag klimafreundlich gestalten und zum Nachahmen anregen.

Wenn Sie Interesse haben mitzumachen bei den Klimapaten melden Sie sich unter: umweltamtoffenbachde oder 069 8065 2557.