Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt14°C
Suche
Suche

Geburtstag
© Copyright 2016 VICUSCHKA / Photocase
Am 1. November feierten die Klimapaten ihren dritten Geburtstag. Das war nicht nur ein Anlass zum Feiern, sondern auch um die Erfolge der letzten Jahre Revue passieren zu lassen und Ideen für die Fortsetzung des Engagements in 2018 zu sammeln. Als besonderer Gast war auch das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Referat  „Klimaschutz, Klimawandel“ durch Marie Martin vertreten. Sie hob hervor, wie engagiert Offenbach im Klimaschutz voran gehe. Es sei bewundernswert, dass die Stadt Offenbach mit den Klimapaten gemeinsam die Nähe zu den Bürgerinnen und Bürgern suche.
Dorothee Rolfsmeyer</strong></a> (mit Mikrofon) und Christine Schneider vo
Dorothee Rolfsmeyer</strong></a> (mit Mikrofon) und Christine Schneider vom Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz © Stadt Offenbach
Anschließend begrüßte Bürgermeister Peter Schneider ebenfalls die Klimapaten und bedankte sich für das Engagement der letzten Jahre. Er betonte, dass er stolz darauf sei zu beobachten, wie engagiert die Klimapaten an ihren Projekten arbeiten.

Auf der Veranstaltung stellten die Klimapaten auch die Ergebnisse vor, die sie bislang erzielt haben. Sie haben zahlreiche Aktionen umgesetzt, zum Beispiel bei der Offenbacher Woche, beim Taschentausch auf dem Wilhelmsplatz, aber auch mit dem Beet vor dem Rathaus, in dem regionales Gemüse angebaut wird. Es gibt eine eigene Klimapaten-Tasche aus recycelten PET-Flaschen, die bei verschiedenen Aktionen verteilt wird, um Aufmerksamkeit auf den hohen Plastikverbrauch zu lenken. Auch mit der Teilnahme am Stadtradeln setzen sich die Klimapaten für den Klimaschutz ein.

Die Klimapaten diskutierten auf dem Treffen lebhaft verschiedene Ideen für das kommende Jahr, auch 2018 werden sie verschiedene Aktionen in Angriff nehmen.


Hintergrund: Wer sind die Klimapaten?

Bei der Klimaschutzkonferenz  des Amtes für Umwelt, Energie und Klimaschutz im September 2014 bildete sich eine  Gruppe engagierter Offenbacherinnen und Offenbacher, denen das Thema Klimaschutz sehr am Herzen liegt. Sie wollen das Thema in Offenbach vorantreiben.

Dabei geht es um die alltäglichen Dinge im Alltag oder im Berufsleben, die man machen kann, um sich für mehr Nachhaltigkeit und Lebensqualität in Offenbach einzusetzen und darum voneinander zu lernen.

Mittlerweile gibt es bereits über 40 Klimapaten, die sich regelmäßig treffen. Ziel ist auch, weitere Bürgerinnen und Bürger für das Thema zu gewinnen und zu zeigen, dass das Mitmachen ganz einfach ist. Bei ihrem Engagement steht der Spaß an der Sache im Vordergrund. Klimapate zu sein ist ganz leicht, neue Interessenten erhalten Unterstützung und Tipps für die ersten Schritte im Alltag. Und zusammen ist der Effekt, den kleine Verhaltensänderungen im Alltag haben, gleich viel größer.
Jede und jeder ist bei den Klimapaten willkommen, der oder die Interesse hat etwas zu bewegen, denn jede und jeder Einzelne macht einen Unterschied beim Klimaschutz und für ein lebenswertes Offenbach. 

Weitere Informationen und Kontakt: www.offenbach.de/klimapaten

Marie Martin, Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtsch
Marie Martin, Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, bei ihrer Begrüßungsrede © Stadt Offenbach

Offenbach am Main, 6. November 2017

Dorothee Rolfsmeyer</strong></a> (mit Mikrofon) und Christine Schneider vo Stadt Offenbach
2 / 3