Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

9. und 10. Juli 2022: Hot Printing, Druckfestival Offenbach

Was?
Stände, Workshops, Lesungen, Vorträge, Ausstellung, Foodtruck, Getränke, Musik und mehr

Wo?
Im Hof des Büsing Palais (Herrnstr. 82), im Klingspor Museum (Herrnstr. 80) und in der Druckwerkstatt im Bernardbau (Herrnstr. 61)  

Wann?
09. Juli, 11 – 19 Uhr Festival, 19.30 Uhr Vortrag Falk Schwalbe, Rainbow Posters (Leipzig) und Getränke im Hof
10. Juli, 11 – 16 Uhr Festival

Info
Bunt und vielfältig wird es werden! Das erste Druckfestival Offenbach wird am 9. und 10. Juli der Treffpunkt für ca. 60 Künstlerinnen und Künstler, die sich auf unterschiedlichste Art und Weise mit dem Thema Drucken beschäftigen. Eine junge und agile Szene zeigt ihre Druckerzeugnisse vom gesiebdruckten Plakat über traditionellen Buchdruck bis zum Comic oder Zine in Knallfarben aus dem Risodrucker. Drucken spielt in Offenbach historisch eine große Rolle. Die Lithografie wurde ausgehend von Offenbach im 18. Jahrhundert in die Welt verbreitet und legte den Grundstein für Plakat- und Bilderdruck, wie er heute allgegenwärtig ist. Das Offenbacher Klingspor Museum sammelt Druckkunst ab 1900 mit dem Schwerpunkt auf moderne und zeitgenössische Druckerzeugnisse. Der Einladung zum Festival nach Offenbach folgte eine Flut an Bewerbungen aus aller Welt. Aussteller*innen aus Offenbach und Umgebung freuen sich nun neben Druckbegeisterten aus Leipzig, Hamburg und Mexico City auf ebenso vielfältige Besucherinnen und Besucher des Festivals. Alle Standbetreiber*innen beteiligen sich mit einem Programmpunkt, so dass nicht nur geschaut und geshoppt werden kann, sondern auch eigenes Drucken angesagt ist. Die Workshops richten sich sowohl an erfahrene Drucker*innen, wie an alle anderen neugierigen Erwachsenen und Kinder, die vielleicht ein Festival-T-Shirt oder eine Postkarte drucken möchten.

Für das leibliche Wohl sorgt ‚Mutti freut sich‘ mit ihrem Foodtruck und die benutzbare Kunstinstallation ‚Kitchen – La cuisine transportable‘ erweitert das Angebot um einen Teller Suppe im Austausch für ein Rezept oder eine Zeichnung.

Sommer, Sonne, Musik, Papier und Farbe – das erste Druckfestival Offenbach lädt ein zu Workshops, Lesungen, Vorträgen, Ausstellung, Musik, Essen und Austausch! 

Wer?
Tania Arens
Barbara Beisinghoff
Karin Bauer
Buchkunst Burg Giebichenstein
Die Bunte Bude
Carpe Plumbum
Olivia Christen, „Reise der Steine - Handwerk neu entdecken“
COZI
DRCKKMPLX
Druckkollektiv Nr.5
DRUCKSTOCK
Edition Schwarzdruck
Edition Wasser im Turm
Santiago Robles, Mexico City
S.A.R.A, Mexico City
La trampa gráfica contemporánea, Mexico City
OMG PRESS, Mexico City
Dominic Fey
Folkwang Universität der Künste 
Annegret Frauenlob – Atelier für Grafik und Buchkunst
FETTETYPEN
Druckwerkstatt im Künstlerhaus Würzburg
Eckhard Gehrmann
Frank-Joachim Grossmann
Freie Druckgrafik HfG Offenbach
Anja Harms und Eberhard Müller-Fries
Gabriele Haselmayer
Ina Hengstler
höchst*schön 
Nora Jaekel, merle print
Studio JAKOB&TATZE
Gabriele Just
Marina Kampka, Lena Schrieb und pari-pari grafik
Ramon Keimig
Anneliese Klotz
Tom Korn
Cornelia Kube-Druener und Andrea Issabeigloo
Lichtblau Siebdruck
Ellen Löchner
Maria Mayer
Carmen McPherson
MORE IMPRESSION
Neue Cranach-Presse
neugebauer b_  muster.ornament.papier. 
Atelier Neustäbler
Offenbar e.V.
Jürgen O. Olbrich, No-Institute
Print now – Riot later
Rainbow Posters
Risofort
Scheune Sieben – Sabine Hartung
Christina Simon
Spiegelsaal Prints
Studio Lula
Laura Sofie Hantke
Betty Stürmer
‹usus› Uta Schneider & Ulrike Stoltz
Verein für die Schwarze Kunst
Linda Vega
Lukas Weiß
Christina Wildgrube
DIE ZWIEBELFISCHE
38 Punkt

Parallel im benachbarten BOK - Bund Offenbacher Künstler (Kirchgasse 27, schräg gegenüber des Festivals)
Ausstellung: Patrick Fauck, Leipzig: Der Mond brennt im Ofen / Druckgrafik

Parallel im benachbarten Haus der Stadtgeschichte Offenbach (Herrnstraße 61)
Ausstellung: »Unbekannt – Farbholzschnitte vom Anfang des 20. Jahrhunderts«, Laufzeit 10. Juli – 4. September 2022

Während der gesamten Laufzeit des Festivals lädt die Aktion ‚Kitchen – La cuisine transportable‘ im Klingspor Museum zum Treffen und Austauschen ein.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise