Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Illustration Reloaded 2022 als Teil der Dauerausstellung im Klingspor Museum

Der Schwerpunkt Illustration in unserer aktuellen Dauerausstellung (März bis Mitte September 2022)

Illustrationen sind Bilder. Ihr Charakter ist von Sprache geprägt. Aber auch von dem, was nicht gesprochen werden kann. Sie beziehen sich auf Wort und Gefühl - gespürt wie erzählt, gedacht wie erlebt, geschrieben wie erfahren. Das Illustrative veranschaulicht und verzaubert. Es vermittelt, was vielleicht gar nicht vermittelt werden kann.

Wenn aus Federn Flügel werden, wenn Zunge schmecken lernt, wenn Erinnerung Form bekommt - dann sind Illustrationen am Werk. Wo begegnen sie dir?

Oft geschieht dies durch Zeichnungen. Aber auch Collagen, Fotografien, Buchstaben – und daraus neu entstehende Texte – Töne oder Bewegungen können Illustrationen sein und damit das Genre des Papiers – des Buches – verlassen und zu Animationen, Computerspielen oder Filmen werden. Somit sind wir alltäglich von Illustrationen umgeben: auch auf Verpackungen, Etiketten, Gebrauchsanweisungen und in der Werbung.

Viele verschiedene Arten der Illustration sind im Klingspor Museum zu entdecken. Dabei befinden sie sich meist auf Papier und gelten als künstlerische Artefakte. Die Sammlung enthält Einzelwerke, die als Grundlage für ein Buchprojekt dienten oder Bücher, in denen das Bild bereits mit dem begleitenden Text kombiniert ist. Dabei tritt jedes Jahr insbesondere die Internationale Kinderbuchausstellung des Hauses hervor, die Sammlungsschwerpunkt bildet und zeitgenössische Trends der Illustration widerspiegelt. Aber auch unsere Dauerausstellung "Illustration Reloaded 2022" greift Trends und Variationen auf, in denen bildhafte Darstellungen zur Erweiterung der Erzählebene Verwendung finden.

Die aktuelle Dauerausstellung "Illustration Reloaded 2022" lädt nun dazu ein, das Illustrative in einem breiten Spektrum zu erkunden – vom Häkeln, übers Sticken bis hin zur Tufting Pistole. Das Spiel von Bild und Text, entsprungen unterschiedlichster Kommunikationssysteme: Hand in Hand mit dem literarischen Original, über Musik und Pop, vom Tagebuch wie aus dem Tattoo-Studio, bis hin zur Meme-Kultur in den sozialen Medien. Nicht fehlen darf, was die Seele schreibt und uns zunächst verborgen scheint. Worte, die nur über Bilder erreicht werden können – auch die gibt’s. Mit Smartphone oder ohne. So treffen verschiedene Arbeiten aufeinander, machen Kontraste sowie Verbindungen auf und versinnbildlichen völlig individuelle Zugänge. Synergie bietet an, persönlich auszuloten, was Illustration bedeuten mag. Gestern, heute und auch morgen.

Text von Monika Jäger und Sören Gohle

Beteiligte KünstlerInnen

Rosanna von Angerer, Rebecca Arnold, Fern Liberty Kallenbach Campbell, Maike Dorn, Nikolaus Jungwirth, Calvin Koku Kudufia, Dafi Kühne, Burgi Kühnemann, Tat'jana Alekseevna Mavrina, Joe McHugh, Helga Michie, Marius Müller, Pakel, Sonja Prochorow, Arthur Rackham, Janos Schäfer, Christina Schreiner, Jona Sliwka, Talia Melda Temucin, Walter Tiemann, Michelle Tophinke, Leonie Waidelich.

Der Schwerpunkt Illustration befindet sich im ersten Stock des Klingspor Museums. Weitere Bereiche unserer Dauerausstellung befassen sich mit den Themen Museumsgeschichte und Schrift (Kabinett im Erdgeschoss) und mit Pressendrucken, Maler- und Künstlerbüchern (im Dachgeschoss).

Unsere Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag: 13 bis 18 Uhr
Mittwoch: 14 bis 19 Uhr
Samstag, Sonntag, an Feiertagen: 11 bis 18 Uhr

Geschlossen am 1. Januar, Faschingsdienstag, Karfreitag, 1. Mai, 3. Oktober, 24., 25. und 31. Dezember.
Außerdem geschlossen am 13. Juli 2022.

Eintrittspreise

Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren Eintritt frei,
Studenten, Bundesfreiwilligendienst 1,50 Euro,
Rentner 2,- Euro,
Erwachsene 2,50 Euro

Mittwochs Eintritt frei

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise