Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlos31°C
Suche
Suche

Künstlerbuch ebenso von Barbara Fahrner
Barbara Fahrner, Künstlerbuch enbenso, Frankfurt am Main 2014-2017 © Klingspor Museum 2020
Aufmerksame Stille herrschte, als am Donnerstagabend, 23. Juli, im Klingspor Museum Barbara Fahrner den Mitgliedern der Lokalen Agenda 21 aus ihrem Künstlerbuch vortrug: Dies war Auftakt einer neuerlichen Begegnung zwischen Agenda und Museum im Zuge der anstehenden Ausstellung „Stadt bemerken“.

„Dabei enthalten die Texte der Buchkünstlerin keine typisch pressewirksamen Fakten und Sensationen, sondern lesen umgekehrt im en-passant wahrgenommene Begebenheiten auf, wie sie zumeist der Alltag auf den Straßen verschluckt. Fahrner hält sie fest, neben Bildern ähnlich nebenbei liegender (Un)Orte. Der Mensch im Besonderen, so, wie er sich durchkämpft, abmüht, aber auch belustigt, wird durch die Künstlerin zu etwas Eigenem, Wertvollen“, vergegenwärtigt der Leiter des Klingspor Museums, Dr. Stefan Soltek das Erlebte.

Nur zu verständlich ist es für ihn, dass sich die Zuhörenden der Lokalen Agenda dafür interessieren. „Ihre Kenntnis der Stadt, ihrer Sorgen und Nöte, zollt dem ganz privaten Blick und Tenor der Künstlerin Respekt. Die Zusammenkunft verfolgt das Ziel einer Aktion, die aus dem Künstlerbuch gespeist, den besonderen Blick auf Menschen zu deren Unterstützung antreiben kann.“

Künstlerbuch ebenso von Barbara Fahrner
Barbara Fahrner, Künstlerbuch enbenso, Frankfurt am Main 2014-2017 © Klingspor Museum 2020

Die Begegnung soll zum gemeinsamen Projekt von Agenda 21 und Museum führen. Das steht im Einklang mit der Position des Oberbürgermeisters Dr. Felix Schwenke, der sich für Kultur-Aktivität gerade da stark macht, wo „sie das Selbstwertgefühl des Bürgers in Offenbach phantasievoll, unerwartet und umso gelungener stärkt“.

Die Ausstellung „Stadt bemerken“ eröffnet am Sonntag, 27. September, um 19 Uhr für bis zu 20 Gäste. Die Lokale Agenda 21 wird ihren Beitrag als öffentliche Veranstaltung am 30. Oktober im Rahmenprogramm der Ausstellung realisieren.

24. Juli 2020