Sprungmarken
Aktuelles Wetter:Regen19° C
Suche
Suche

Der jüngste Kurs der Joblinge im Klingspor Museum (21. - 24.3.) wurde von der Schriftkünstlerin Corinna Krebber geleitet und stand unter dem Leitbegriff „Netzwerke“. Die Jugendlichen lernen in den Kursen, die sie auf Ausbildungsplätze vorbereiten, sich Aufgaben zu stellen, diese allein, in kleinen und großen Gruppen, eben in Netzwerken organisiert zu erarbeiten. Netzwerke als Mittel des Austauschs und eines kreativen Miteinanders zu erfahren, setzt Kontaktfähigkeit, Empathie, Sozialkompetenz voraus. Schrift als Verbindendes, Inhalte Transportierendes zu begreifen und zu praktizieren, schriftlich zu korrespondieren, ist eine Angelegenheit, die im Museum für Buch- und Schriftkunst am Platz ist. Die 15 Jugendlichen des soeben beendeten Kurses erfuhren über die Netzwerke des Museums und fanden sich insofern integriert. Die Arbeit mit Corinna Krebber zeitigte erstaunlich vielfältige und differenzierte Ergebnisse, von denen einige hier zu sehen sind. Vorfreude auf den nächsten Kurs stellte sich ein.