Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlosC
Suche
Suche

Februar 2018

Freitag, 2. Februar, 14 Uhr, Buch des Monats. Das erzählende Material. Paratextualität im aktuellen Kinderbuch. Das Bilderbuch nutzt die verschiedensten Arten der Mitteilung. Oft ist etwas zu lesen, daneben ist aber auch ebenso viel zu schauen, zu fühlen, zu bewegen oder gar zu riechen. Viele Ebenen der Rezeption spielen zusammen zu einem Verständnis des Ganzen. Die Gesamtheit der Signale, die einen literarischen Text begleiten, bezeichnet Gèrard Genette in seiner Publikation ‚Palimpseste. Die Literatur auf zweiter Stufe‘ (1982) als Paratext. Damit sind verbale Begleiterscheinungen wie Titel, Fußnoten, Anmerkungen ebenso gemeint wie nonverbale, also Illustration, Typografie und Materialität eines Buches. Am Beispiel neuer Bilderbücher zeigt Dorothee Ader im Buch des Monats Februar die vielgestaltigen Möglichkeiten auf, paratextuelle Elemente als Schlüssel zum Verständnis zu begreifen. In einer bunten Auswahl aktueller Bilderbücher wird die Freude am Material und der Gestaltung aufgezeigt, die das Kinderbuch auf unterschiedlichsten Ebenen des Verstehens zugänglich macht. Eintritt 4 Euro, Mitglieder Freundesvereinigung 2 Euro

Sonntag, 4. Februar, 15 Uhr, Papierwelten. Papiertheater im Theateratelier Bleichstraße 14H mit anschließendem Workshop im Museum. Kinder ab 4 Jahre. 5,50 Euro + Museumseintritt

Abgesagt: Freitag, 16. Februar, Über Schriftguss und Druckgeschichte im Plantin-Moretus Museum Antwerpen. Der Vortrag von Guy Hutsebaut entfällt leider wegen Erkrankung des Referenten.

Samstag, 17. Februar, 10 – 12 Uhr, Elternfrei. Offenes Angebot für Kinder ab 6 Jahren. 1 Euro

Sonntag, 18. Februar, 11 Uhr, Buchpräsentation: Mädchen eine Stimme geben. Achtzehn junge Frauen haben seit dem Internationalen Mädchentag im Oktober 2017 in Worten und Bildern Positionen zur weiblichen Freiheit und zur Gleichberechtigung gesammelt und formuliert. Ein mutiges Buchobjekt als Spiegel gesellschaftlicher Positionen zum Thema ‚Mädchen sein‘ ist das Ergebnis dieses umfassenden Kulturprojektes, das vom Jugendbildungswerk des Jugendamtes, vom Klingspor Museum und der Kommunalen Frauenbeauftragten gemeinsam mit dem Stadtjugendring Offenbach ins Leben gerufen wurde. Die Präsentation des Buchprojektes wird begleitet von einer interaktiven Installation der Kölner Firma Infotronic, die zum Spielen und Mitmachen einlädt.

Sonntag, 18. Februar, 14 Uhr, Führung durch die Ausstellung „Kinderwelten. 62. Internationale Kinderbuchausstellung“. Die Bücher für Kinder mit ihrer Vielfalt an Themen und Bildsprachen faszinieren nicht nur kleine, sondern auch große Bilderbuchliebhaber. Einen Schwerpunkt der diesjährigen Kinderwelten bilden Bücher aus Frankreich, eine Sonderschau ist dem Illustrator Werner Klemke zum 100. Geburtstag gewidmet.

Sonntag, 18. Februar, 15 bis 17 Uhr, Büchersonntag: Vorlesen und Basteln. Ab 4 Jahren. Eintritt frei

Donnerstag, 22. Februar,19 Uhr, Eröffnung der Werkschau des Klingspor Instituts für Schriftgestaltung der HfG Offenbach. Die Werkschau ist bis einschließlich 25. Februar zu sehen.

Mittwoch, 28. Februar, 14 Uhr, Extra am Mittwoch. El Lissitzky, HAP Grieshaber, Warja Lavater - Farbe gibt den Ton an. Nachdem Kasimir Malewitsch mit seinem schwarzen Quadrat die Welt des Bildes revolutioniert und Wassily Kandinsky mit seinem Buch Vom Klang der Farbe sein großes theoretisches Vermögen zeigte, war das Zusammenspiel von Farbe und Form neuen Perspektiven ausgesetzt. Die Farbe nahm die Rolle der Form an und schaffte eine neue Weise der Signalisation. Eintritt 3 Euro

Die Monatsprogramme als Newsletter

Wir senden Ihnen gerne unsere Veranstaltungshinweise regelmäßig per E-Mail zu. Für die Aufnahme in den Verteiler reicht eine kurze E-Mail an Stephanie Ehret-Pohl.