Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlos31°C
Suche
Suche

(unter Vorbehalt der aktuellen Corona-Entwicklung)

Alle Veranstaltungen finden gemäß der aktuellen Abstands- und Hygienevorschriften statt, wir bitten um telefonische Anmeldung unter 069 8065 2164

Juli 2020

Freitag, 3. Juli, 14 Uhr, Buch des Monats. Sigrid Sigurdsson. Vortrag von Dr. Viola Hildebrand Schat. Kosten 4 Euro, Mitglieder Freundesvereinigung 2 Euro

Samstag, 4. Juli, 11 – 17 Uhr. Samstagswerkstatt mit Petra Ober. Inspiriert durch das Gedicht von Friedrich Hölderlin >Aber in Hütten wohnet der Mensch<, können die Teilnehmer*innen mit Collagetechnik, Stempel, Text und Farbe, Schrift und Bildvorstellung in Beziehung treten lassen. Durch Formen, Kontraste, wie -Hell und Dunkel-, Übergänge, Oberflächenstrukturen, werden Inhalte lebendig. Die entstandenen Seiten können an diesem Tag zu einem Buch gebunden werden. Kosten: 25 €, Teilnahme ist übertragbar. Verbindliche Anmeldung unter dorothee.aderoffenbachde, 069-8065 2954 (Mo-Do), Anmeldung (Di-So) unter 069 8065 2164

Sonntag, 5. Juli, 15 Uhr: Der bedeckte Körper. Gesprächsnachmittag mit dem Tätowierer Alex Horikitsune Reinke. Kosten 4 Euro. Fast ausgebucht! (Stand: 2.7., 14 Uhr)

Sonntag, 26. Juli, 14 - 17 Uhr, Zugänge zur Schriftkunst. Erwachsenen-Workshop für Einsteiger mit Tanja Leonhardt. Schreiben ist weit mehr als nur Informationstransfer. In diesem Kurs lernen die Teilnehmer*innen Schreibutensilien und -techniken kennen. Im kurzen Gang durch die Jahrhunderte werden die jeweiligen Schriften in ihrem historischen Kontext vorgestellt und selbst geschrieben. Auch anhand der eigenen Handschrift wird den Erfahrungen nachgespürt werden, die uns mit dem zunehmenden Verschwinden der Handschrift abhandenkommen. Die Materialien werden gestellt. Verbindliche Anmeldung unter 069 8065-2164 oder -2176. Kosten: 25 Euro

Sonntag, 26. Juli, 15 Uhr: Öffentliche Führung durch die Ausstellung „Bedeckt und unbedeckt. Körper und Identität“. Kleidung und Körperschmuck sind Teil der Identität ihrer Träger*innen, sie signalisieren Gruppenzugehörigkeit oder Individualität. Drei künstlerische Positionen zeigen die Auseinandersetzung von Kleidung und Körperschmuck. Sandra Heinz und Carola Willbrand wählen beide getragene Textilien als Grundlage ihrer Arbeiten. Alex Reinke (Holy Fox Tattoos, London) arbeitet als Tattookünstler nach japanischer Tradition. Seine Fotografien und Bücher erzählen die Geschichten hinter den Zeichen und gehen der Frage nach den unterschiedlichen Funktionen der Farbe auf dem Körper nach. Kosten 4 Euro

August 2020

Freitag, 7. August, 14 Uhr, Buch des Monats. Sandra Heinz. Kleidung als Erinnerungsbehältnis. Die Werke der Mainzer Künstlerin umkreisen das Sammeln und Archivieren von Erinnerungen an Zeitgeschehen, aber auch an individuelles Erleben. Dabei arbeitet sie vielfach mit Kleidungsstücken, sei es, dass sie Abdrucke fertigt oder aber textile Stücke bearbeitet und zu Installationen versammelt. Die Textilien fungieren dabei als Erinnerungsspeicher; Kleidung als Hülle, die von der Trägerin oder vom Träger und seiner individuellen Gefühlswelt mitgeprägt wird und so zu einem Archiv von Ereignissen und Orten gerät, dem die Präsenz des Individuums noch innewohnt. Verhüllung und Enthüllung werden dabei auf unterschiedlichste Weise zum Vexierspiel. Kosten 4 Euro, Mitglieder Freundesvereinigung 2 Euro

8., 9. und 15. August, 9 – 14 Uhr, Mein persönliches Kleidungsstück der Freiheit. Kleidung und Freiheit – Erzähl mir was. Wochenendworkshop für Kinder ab 8 Jahren in Begleitung und für Erwachsene. In diesem Workshop steht die Frage was Kleidung für uns bedeutet im Fokus. In gegenseitig geführten Interviews wird herausgefunden, wie Kleidung den oder die einzelne beeinflusst. Welche Ereignisse einer Biografie den Kleidungsstil prägen oder welche Gefühle sich mit Kleidung verbinden. Nach dem Erlernen von Interviewtechniken werden die eigenen Geschichten und die anderer durch das gegenseitige Erzählen aufgenommen. Dabei erfahren die Teilnehmer, wie unterschiedlich Kleidung erlebt wird und was Kleidung für jeden einzelnen Menschen bedeutet. Weitere Inspiration bietet die Ausstellung „Bedeckt und unbedeckt“. In ihr sind Tattoos nach japanischer Tradition von Alex Reinke zu entdecken, sowie Kunstwerke von Carola Willbrand und Sandra Heinz. Die beiden Künstlerinnen lassen aus bereits getragenen Kleidungsstücken Objekte und Bücher entstehen. Kostenfrei. Zusammenhängender Kurs, nur alle drei Termine buchbar, Anmeldung bis 27. Juli 2020, Teilnehmerzahl begrenzt, monika.jaegeroffenbachde, 069-8065-2288 (Mo-Mi) /-2164

11. – 14. August, 9 - 13 Uhr, Stoff-Geschichten. Ferienworkshop für Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren mit Monika Jäger. In diesem Workshop entstehen aus getragenen Kleidungsstücken in einem kreativen Prozess neue Objekte. Zerschnitten, zerrissen, angemalt und beschrieben werden sie zu Kunstwerken zusammenfügt. Inspiration bietet die Ausstellung „Bedeckt und unbedeckt“. In ihr sind Tattoos nach japanischer Tradition von Alex Reinke zu entdecken, sowie Kunstwerke von Carola Willbrand und Sandra Heinz. Die beiden Künstlerinnen lassen aus bereits getragenen Kleidungsstücken Objekte und Bücher entstehen. Alte Kleidungsstücke, die zerschnitten werden können, sollen mitgebracht werden. Kosten: 35,00 €. Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung bis 3. August. Ansprechpartnerin und Anmeldung: Monika Jäger, monika.jaegeroffenbachde, 069-8065-2288 /-2164

Samstag, 22. August, 16 Uhr, Midissage, Irezumi-Vorführung mit Alex Horikitsune Reinke. Er wird den Zuschauerinnen und Zuschauern demonstrieren, wie er Zeichnungen auf dem Körper anlegt.  Kosten 5 Euro

Sonntag, 23. August, 14 - 17 Uhr, Zugänge zur Schriftkunst. Erwachsenen-Workshop für Einsteiger mit Tanja Leonhardt. Schreiben ist weit mehr als nur Informationstransfer. In diesem Kurs lernen die Teilnehmer*innen Schreibutensilien und -techniken kennen. Im kurzen Gang durch die Jahrhunderte werden die jeweiligen Schriften in ihrem historischen Kontext vorgestellt und selbst geschrieben. Auch anhand der eigenen Handschrift wird den Erfahrungen nachgespürt werden, die uns mit dem zunehmenden Verschwinden der Handschrift abhandenkommen. Die Materialien werden gestellt. Verbindliche Anmeldung unter 069 8065-2164 oder -2176. Kosten: 25 Euro

Sonntag, 23. August, 15 Uhr: Öffentliche Führung durch die Ausstellung „Bedeckt und unbedeckt. Körper und Identität“. Kleidung und Körperschmuck sind Teil der Identität ihrer Träger*innen, sie signalisieren Gruppenzugehörigkeit oder Individualität. Drei künstlerische Positionen zeigen die Auseinandersetzung mit Kleidung und Körperschmuck. Sandra Heinz und Carola Willbrand wählen beide getragene Textilien als Grundlage ihrer Arbeiten. Alex Reinke (Holy Fox Tattoos, London) arbeitet als Tattookünstler nach japanischer Tradition. Seine Fotografien und Bücher erzählen die Geschichten hinter den Zeichen und gehen der Frage nach den unterschiedlichen Funktionen der Farbe auf dem Körper nach. Kosten 4 Euro

September 2020

Dienstag, 8. September, 19 Uhr, KlangSpur. Neue Musik im Klingspor Museum. „Stilltönend unter den Apfelbäumen.“ Neue Musik zu Hölderlin. Uraufführungen von Michael Maierhof, Annette Schlünz und Andreas Sorg. Weitere Werke von Geoffrey Alvarez und Nicolaus A. Huber. OfEnsemble: Carola Schlüter, Sopran; Yumiko Noda, Violine / Viola; Olaf Joksch, Klavier; Bruno Suys, Kontrabass; Birgit Kindler Sprecherin. Eintritt frei. Gefördert von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. Anmeldung erforderlich, Tel. 069 / 8065 – 2164

Sonntag, 13. September, 16 Uhr, Museumsgespräche am Sonntag. Den Engeln auf der Spur. Mit Barbara Fahrner und Elmar Gerhart. 2,50 Euro, Anmeldung unter 069 / 8065 – 2164. Weitere Termine am 11.10., 15.11. und 13.12.

Die Monatsprogramme als Newsletter

Wir senden Ihnen gerne unsere Veranstaltungshinweise regelmäßig per E-Mail zu. Für die Aufnahme in den Verteiler reicht eine kurze E-Mail an Stephanie Ehret-Pohl.