Sprungmarken
Aktuelles Wetter:Wetter26° C
Suche
Suche

Juni 2017

Freitag, 2. Juni, 14 Uhr, Buch des Monats. Antoni Tàpies und die Lithographie. Vortrag von Dr. Dorothee Ader. Vier blutig rote Striche auf gelbem Grund, ein Handabdruck mit Kraft auf die Druckvorlage gepresst, ein rotes Kreuz auf gerissenem Papier – der Ausdruckskraft und Experimentierfreude des katalanischen Malers Antoni Tàpies (1923 – 2012) sind kaum Grenzen gesetzt. Drei seiner Künstlerbücher, die geprägt sind von unbändiger Freude an reliefartigen Oberflächen und haptisch interessanten Materialien und die dabei die Möglichkeiten der lithographischen Technik ausreizen, werden vorgestellt. Die zum Teil politisch motivierten Arbeiten klagen daneben die Unterdrückung der katalanische Identität, Sprache und Kultur unter der Diktatur Francos an. Eintritt 4,00 Euro, für Mitglieder der Freundesvereinigung 2,00 Euro

Sonntag, 4.Juni 2017, 11 Uhr, Führung durch die Ausstellung „Von wegen flach. Meisterwerke der Lithographie aus den Sammlungen der Stadt Offenbach am Main“. Die gemeinsame Ausstellung mit dem Haus der Stadtgeschichte zeigt die historische Entwicklung der Lithographie und Künstlergraphiken vom Impressionismus über den Wiener Jugendstil bis hin zur Pop Art. Beginn der Führung im Haus der Stadtgeschichte. Eintritt + 1,50 Euro Führungsgebühr

Mittwoch, 7. Juni, 19 Uhr, Künstlergespräch mit Robert Schwarz. Über viele Jahre hinweg hat der renommierte Buchkünstler ein umfangreiches Werk beinah ausschließlich in der Technik der Lithographie geschaffen. Eintritt mit einem Glas Wein 5 Euro

Sonntag, 11. Juni, 15 Uhr, Leicht ist die Feder … zum Andenken an Rudo Spemann. Ein Nachmittag mit den Schriftkünstlern Gottfried Pott und Tanja Leonhardt. Der immense Nachlass von Rudo Spemann gehört zu den zentralen Gründungsbeständen des Museums. Spemanns Todestag jährt sich zum 70. Mal. Eintritt 5 Euro

Mittwoch, 14. Juni, 14 Uhr, Extra am Mittwoch, Vortrags/Gesprächsreihe in Zusammenarbeit mit dem Seniorenrat der Stadt Offenbach. „Mein Freund der Baum“. Stärke, Schutz, Größe – der Baum ist der Held der Natur und viel verehrt. Natürlich ist er auch Sujet in der Kunst. Josef Weisz, Künstler mit Kontakt zu Karl Klingspor, zeichnete eine Eiche, für die er mit der Goldmedaille bei der Weltausstellung in Paris ausgezeichnet wurde. Auch ein Plakat Günther Kiesers mit einer Baum-Trompete wird gezeigt. Eintritt frei, Anmeldung erforderlich. Tel. 069 / 8065-2164

Samstag, 17. Juni, 11 Uhr, Führung durch die Ausstellung „Von wegen flach. Meisterwerke der Lithographie aus den Sammlungen der Stadt Offenbach am Main“.. Beginn der Führung im Haus der Stadtgeschichte. Eintritt + 1,50 Euro Führungsgebühr. Wegen einer internen Veranstaltung bleibt das Klingspor Museum im Anschluss an die Führung geschlossen.

Sonntag, 18. Juni 11 bis 15 Uhr, Schnuppertag Superheldencomic. Kinderworkshop mit Lea Penzel. Ab 8 Jahren. Superman, Hulk und Wonderwoman – Superhelden begleiten Kinder schon seit vielen Jahren im Fernsehen, aber auch im Comic. In dem Kurzworkshop erhalten die Kinder einen Einblick in die Welt des Comics. 5,00 Euro

Mittwoch, 21. Juni, 19 Uhr, Wanderin zwischen den Welten. Ida Casarin, Künstlerin, Globetrotterin, erzählt. Eintritt 4 Euro

Mittwoch, 28. Juni, 19 Uhr, Französische Lithographie. Vortrag von Dr. Martin Sonnabend. Der Kurator der graphischen Sammlung des Städel Museums, Frankfurt, spricht über die Lithographie um die Jahrhundertwende in Frankreich. Eintritt 4 Euro

Anfang Juli 2017

Sonntag, 2. Juli 2017, 11 Uhr, Führung durch die Ausstellung „Von wegen flach. Meisterwerke der Lithographie aus den Sammlungen der Stadt Offenbach am Main“. Die gemeinsame Ausstellung mit dem Haus der Stadtgeschichte zeigt die historische Entwicklung der Lithographie und Künstlergraphiken vom Impressionismus über den Wiener Jugendstil bis hin zur Pop Art. Beginn der Führung im Haus der Stadtgeschichte. Eintritt + 1,50 Euro Führungsgebühr

Montag, 3. bis Donnerstag 6. Juli, jeweils 9 bis 13 Uhr, Gebaut, Gegossen und Geformt - ABC 3D Ferienspiele für Kinder ab 6 Jahren. Die erste Ferienwoche wird im Klingspor Museum geplant, gebaut, gegossen und geformt. Aus Holz, Nägeln, Fäden, Ton und allerlei anderen Materialien bauen wir Buchstaben und gehen ihrer Form im Raum auf den Grund. In Erinnerung an die Schriftgießerei der Gebrüder Klingspor in Offenbach versuchen wir uns auch einen Tag am Betonguss einer Buchstabenform, für die wir erstmal eine Gießform erdenken müssen. So wird 4 Tage lang geknobelt und geplant, gehämmert und gebaut und dazwischen finden wir sicherlich noch Zeit für ein Eis im Park oder eine Runde Toben auf dem Wasserspielplatz. Kosten 35 Euro/Woche Teilnehmerzahl begrenzt! Ansprechpartner: Dorothee Ader, dorothee.aderoffenbachde, 069-8065 2954

Montag, 3. Juli, 19 Uhr, Unpredictability and Fairness: Trumps Grundbegriffe der internationalen Politik. Vortrag Dr. Stefan Kroll, Politikwissenschaftler. Im Rahmen der Goethe Lectures im Klingspor Museum veranstaltet vom Exzellenzcluster der Goethe Universität Frankfurt. Eintritt frei

Freitag, 7. Juli, 14 Uhr, Buch des Monats. Schreiben – Zeichen von Macht und Ohnmacht. „Was auf dieser blauen Tafel Gott mit seinem Finger schrieb… “ . Von dieser Passage aus Calderons (1600-1681) „Das Leben ist ein Traum“ sollen alte und ganz neue Werke der Sammlung des Klingspor Museums angeschaut und erörtert werden. Beweggründe des Schreibens werden deutlich, die weiter reichen als eine Sequenz lesbarer Sätze. Die Einheit (Nikolaus von Kues) gegensätzlicher Äußerungsformen von Wort und Bild stimuliert die Wahrnehmung von Inhalt und Form, von IN_FORM_ation. Angesehen werden Werke von Christine Hartmann, Eva Aschoff, Jean Dubuffet, Georges Braque, Rudo Spemann, Daniel Ben Hur, Pablo Picasso, Paul Stein. Eintritt 4,00 Euro, für Mitglieder der Freundesvereinigung 2,00 Euro

Die Monatsprogramme als Newsletter

Wir senden Ihnen gerne unsere Veranstaltungshinweise regelmäßig per E-Mail zu. Für die Aufnahme in den Verteiler reicht eine kurze E-Mail an Stephanie Ehret-Pohl.