Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlos12°C
Suche
Suche

Juni 2018

Freitag, 1. Juni, 10-11 und 11-12 Uhr, Bilderbuchkino. Der Eintritt ist für Kita-Kinder kostenfrei! Anmeldung: 069 8065 2954, dorothee.aderoffenbachde

Mittwoch, 6. Juni, 19 Uhr, Barbara Fahrner liest Erwin Schrödinger. Barbara Fahrner liest Texte des österreichischen Physikers Erwin Schrödinger (1887 – 1961). Er gilt als einer der Begründer der Quantenmechanik und erhielt 1933 den Nobelpreis für Physik. Er arbeitete auch über die Theorie der Farbwahrnehmung, darüber hinaus befasste er sich intensiv mit der Bedeutung der Physik für Weltanschauung und Philosophie. Barbara Fahrner sieht seine Erörterungen zu Gesetzmäßigkeiten von Natur und Schöpfung als Fundus ihrer künstlerischen Arbeit. Eintritt 4 Euro

Donnerstag, 7. Juni, 19.30 Uhr, Klaus Modick liest aus seinem Roman „Keyserlings Geheimnis“. Lesung im Rahmen des 9. Literaturfestival FrankfurtRheinMain. Eintritt 10/7 Euro, Tickets www.literaturm.de

Freitag, 8. Juni, 14 Uhr, Buch des Monats, Uwe Loesch, a dios oder: weiß Gott was der Mensch ist. Vortrag von Dr. Stefan Soltek. Eintritt 4 Euro, Mitglieder Freundesvereinigung 2 Euro

Freitag, 8. Juni, 19 Uhr, Peter Behrens. Aufbruch in die Neuzeit. Seine Architektur, seine Schrifttypen Vortrag von Dr. Kerstin Appelshäuser-Walter zum 150. Geburtstag von Peter Behrens. Eintritt 4 Euro

Ausgebucht: Sonntag, 10. Juni, 14 Uhr, Kalligrafie – kein Buch mit sieben Siegeln. Einführung in historisches Schreiben. Schriftkurs mit Tanja Leonhardt. Keine Vorkenntnisse erforderlich. Teilnahmegebühr 25 Euro inklusive Material, Anmeldung erforderlich. Tel. 069 80 65 21 64

Sonntag, 10. Juni, 15 Uhr, Führung durch die Ausstellung „Quantensprung. Naturwissenschaftliches im Künstlerbuch“. Obwohl das Künstlerbuch ein breit gefächertes Themenspektrum aufweist, denkt man nicht gleich an die exakte Naturwissenschaft. Dabei finden Biologie, Physik, Astronomie, Medizin, aber auch fachübergreifende wissenschaftliche Themen ihren Niederschlag im Künstlerbuch. Eintritt + 1,50 Euro Führungsgebühr

Montag, 11. Juni, 19 Uhr, Einweihung der Installation SchwarzLicht des Kölner Künstlers Ulrich Wagner im Foyer des Rathauses. Der Künstler ist anwesend. Gespräche, Musik und Umtrunk. Harfe: Letizia d’Amico. Rathaus Berliner Straße 100

Mittwoch, 13. Juni, 14 Uhr, Extra am Mittwoch: Otto Piene, Günther Uecker - ZERO. Elementar: Licht und Metall und das All. Das war eine Kehrtwende, wie sie schärfer nicht sein konnte. Ein Neuanfang sollte der Gruppe ZERO gelingen. Die Poesie in den Dingen des Elementaren, ihren Stoffen und Prozeduren auffinden und Kunstwerke von einer Strahlkraft jenseits der etablierten Ausdrucksmittel des Malens schaffen. Hell, explosiv, erregend, dann auch weit und still. Und eine Hommage an die Mystik Meister Eckharts tut ihr Übriges. 3 Euro

Samstag, 16. Juni, 10 – 12 Uhr, Elternfrei. Offenes Angebot für Kinder ab 6 Jahren. 1 Euro

Dienstag, 19. Juni, 19 Uhr, KlangSpur. Neue Musik im Museum. Eintritt frei, Spende erbeten

Mittwoch, 20. Juni, 19.30 Uhr, The European Lettering Institute – Schule für Schrift und Design. Vortrag von Lieve Cornil, Direktorin und Gründerin.

Samstag, 23. Juni, 10 – 16 Uhr, Die Samstagswerkstatt. Workshop für Erwachsene mit Corinna Krebber. Teilnahmegebühr: 25 € inklusive Material, Anmeldung erforderlich unter: 069/8065-2164.

Anfang Juli 2018

Dienstag, 3. Juli, - Freitag, 6. Juli, 9 – 13 Uhr. Ferienspiele für Kinder ab 6 Jahren. Städteforscher – Offenbach in Box und Buch. Wer schon immer mal auf Entdeckertour gehen wollte hat in den Sommerferien Gelegenheit zu erleben, wie spannend die eigene Stadt sein kann. Gemeinsam wird die Stadt Offenbach erforscht. Dabei werden besondere Orte mit der Kamera festgehalten, seltsame Vorkommnisse notiert, Gegenstände gesammelt und Dinge mit Stift und Papier festgehalten. Im Museum sammeln die Entdecker ihre Ergebnisse wie echte Forscher im selbst gestalteten Buch, ergänzen sie um Geschichten und bewahren sie in selbstgebauten Kisten auf. Ansprechpartner: Dorothee Ader, dorothee.aderoffenbachde, 069-8065 2954, Kosten 35 Euro. Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung bis 01. Juli

Freitag, 6. Juli, 14 Uhr, Buch des Monats, Graphic Novels – nur Bilderbücher für Erwachsene?. Vortrag von Anna-Fee Neugebauer Das Genre der „Graphic Novels“ boomt, nicht nur in Deutschland. Doch was sind Graphic Novels eigentlich? Wo haben sie ihren Ursprung? Gibt es Unter-schiede zur Gattung Comics? Was sind ihre erzählerischen Möglichkeiten? Und nicht zuletzt: Wie spielen sie mit unserer Wahrnehmung? Anhand ausgewählter Werke aus der Sammlung des Klingspor Museums (z.B. von Helena Bochořáková-Dittrichová, Frans Masereel, Otto Nückel , Lynd Ward) und aus Privatbesitz, versucht Anna-Fee Neugebauer vom Amt für Kultur- und Sportmanagement eine Annäherung an diese noch recht junge Kunstform und ihre wachsende Bandbreite. Eintritt 4 Euro, Mitglieder Freundesvereinigung 2 Euro

Mittwoch, 11. Juli, 17.30 Uhr, Preview Führung durch die Ausstellung „ Die Delphine in Offenbach. Die Marcus-Behmer-Sammlung des Klingspor Museums“.19 Uhr, Ausstellungseröffnung. Marcus Behmer (1879 -1958) gehört zu den bedeutendsten Buchillustratoren in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Daneben war er auch als Buchgestalter und Schriftkünstler tätig. Das Klingspor Museum besitzt eine der umfangreichsten Sammlungen seiner Werke. Behmer wurde mit seinen 1903 erschienen Illustrationen zu Oscar Wildes Salome bekannt. War dieses frühe Werk noch stark von Beardsley beeinflusst, so entwickelte er später einen sehr eigenen künstlerischen Stil, detailreich, oftmals mit ironischen Anspielungen oder aber ins Groteske gehend. Seine Vorliebe galt dem kleinen Format, dabei zeigen seine miniaturhaften Illustrationen eine überbordende Erzählfreude.

Sonntag, 15. Juli, 15 Uhr Kuratorenführung durch die Ausstellung „ Die Delphine in Offenbach. Die Marcus-Behmer-Sammlung des Klingspor Museums“. Eintritt + 1,50 Euro

Die Monatsprogramme als Newsletter

Wir senden Ihnen gerne unsere Veranstaltungshinweise regelmäßig per E-Mail zu. Für die Aufnahme in den Verteiler reicht eine kurze E-Mail an Stephanie Ehret-Pohl.