Sprungmarken
Aktuelles Wetter:WetterC
Suche
Suche

November 2017

Mittwoch, 1. November, 14 Uhr, Extra am Mittwoch, Vortragsreihe in Zusammenarbeit mit dem Seniorenrat der Stadt Offenbach. „Marc Chagall, Henri Matisse“. Ausgebucht!

Donnerstag, 2. November, 20 Uhr. Der T-Raum zu Gast im Klingspor Museum. Das Gespenst von Canterville. Komödie nach Oscar Wilde. In der t-raum-Inszenierung erhält Wildes satirisch romantischer Klassiker allerdings noch eine ganz eigene Note. Eintritt 12 Euro, Vorverkauf Of- Info-Center Salzgäßchen

Freitag, 3. November, 14 Uhr, Buch des Monats. Inschrift – Peter Behrens über Architektur und Schrift. Vortrag von Dr. Kerstin Appelshäuser-Walter. 1902 wurde in der Rudhardschen Gießerei Peter Behrens' erste Schrift gegossen. Als Autodidakt bildete der Architekt internationale Größen der Moderne wie Le Corbusier und Mies van der Rohe in seinem Berliner Büro aus. Wenige wissen, wie sehr ihn die Dinge der Schrift beschäftigt haben. In seinem Vorwort zur Schriftprobe befasst er sich mit der Konstruktion und Funktion von Schrift, auch mit ihrer Bedeutung für die Baukunst. Eintritt 4 Euro, Mitglieder Freundesvereinigung 2 Euro

Sonntag, 5. November, 15 Uhr. Führung durch die Ausstellung John Gerard, Uwe Warnke – neben-, mit-, füreinander. Papier, Buch, Zeitschrift. Uwe Warnke, Autor und Verleger, 1956 in der DDR geboren, gibt ab 1982 in Berlin im Untergrund die Künstlerzeitschrift „entwerter/oder“ heraus. 1990 gründet er den Uwe Warnke-Verlag, der 1991 mit dem V.O.Stomps-Preis ausgezeichnet wurde. In intensiver Zusammenarbeit mit Künstlern wie Ottfried Zielke, Gerhild Ebel und John Gerard entstehen Bücher in kleinen Auflagen oder als Unikat. Papier ist das Medium des Amerikaners John Gerard (*1955), seine handgeschöpften Papiere mit ihren farbigen Aufschöpfungen oder Einsprengungen sind nicht bloße Beschreib- oder Bedruckstoffe, sondern geben seinen Büchern ihre künstlerische Ausdrucksform. Eintritt + 1,50 Euro Führungsgebühr

Mittwoch, 15. November, 19 Uhr, Buchvorstellung: Das Leben auf den Punkt gebracht - Ein Bilderbuch für Erwachsene. 51 Fotografien. In Kooperation mit dem Klingspor Museum. Autoren: Reinhard Simon und Waltraud Pioch. Vorwort: Dr. Stefan Soltek. Eintritt frei

Freitag, 17. November, 19 Uhr, Liebe, Leben und Jenseits … Vortragsreihe von Dr. Kerstin Appelshäuser-Walter. Die Basilika S. Maria Assunta auf Torcello bei Venedig – Tod und Leben. Das Mosaik „Das Weltgericht“ (10./ 11. Jh.) als Visualisierung diverser Stellen des Alten und Neuen Testaments sowie der Konzilsbeschlüsse des 4. und 5. Jahrhunderts. 4 Euro

Samstag, 18. November, 10 – 12 Uhr, Elternfrei. Offenes Angebot für Kinder ab 6 Jahren, auch ohne Eltern. 1 Euro

Mittwoch, 22. November, 14 Uhr, Extra am Mittwoch, Vortragsreihe in Zusammenarbeit mit dem Seniorenrat der Stadt Offenbach. Pablo Picasso. Georges Braque. Beide Künstler haben in den Jahren ab 1906 maßgeblich das Verständnis von der Darstellung einer Figur und eines Gegenstandes im Raum verändert. Die äußere Sichtbarkeit wandelt sich zu einer Offenlegung der Gegebenheit im Inneren. Beide haben ihre Sujets radikal weiter entwickelt und können als eklatante Neuerer der Bildenden Kunst ihrer Zeit bezeichnet werden. Von beiden sind spannende Bucharbeiten im Museum zu sehen. Wie sind sie eingebunden in das malerische Oeuvre der beiden Protagonisten? Eintritt frei, Anmeldung erforderlich. Tel. 069 / 8065-2164

Mittwoch, 22. November, 18 Uhr, in den Räumen der SOH, Stadtwerke Offenbach Holding GmbH, Senefelderstraße 162, Offenbach. Ausstellungseröffnung "Die Bilder der Buchkünstler VII - Petra Ober".

Samstag, 25. November, 15 Uhr. Eröffnung der Ausstellung „Kinderwelten. 62. internationale Kinderbuchausstellung“ mit Musik und Kinderaktion. Eintritt frei

Sonntag, 26. November, 14 - 17 Uhr Kalligraphie – kein Buch mit sieben Siegeln. Einführung in historisches Schreiben mit Tanja Leonhardt. Teilnahmegebühr 25 Euro, Anmeldung erforderlich. Tel. 069 80 65 21 64

Mittwoch, 29. November 15 Uhr, Führung durch die Ausstellung „Kinderwelten“. 1,50 Euro Führungsgebühr

Die Monatsprogramme als Newsletter

Wir senden Ihnen gerne unsere Veranstaltungshinweise regelmäßig per E-Mail zu. Für die Aufnahme in den Verteiler reicht eine kurze E-Mail an Stephanie Ehret-Pohl.