Sprungmarken
Suche
Suche

Oktober 2018

Donnerstag, 4. Oktober, 19.30 Uhr, Eröffnung der Ausstellung „Tiflis on my mind. Alte und neue Schriftschätze aus Georgien“. Georgien, an der Schnittstelle zwischen Europa und Asien gelegen, ist das diesjährige Partnerland der Buchmesse. Geprägt durch seine eigene Sprache und Schrift, deren älteste Funde aus dem 5. Jahrhundert stammen, sind Georgiens kulturelle Schätze hierzulande weitgehend unbekannt. In Kooperation mit dem Georgia Art Palace wird erstmals georgische Schriftkunst außerhalb Georgiens gezeigt. Die Exponate reichen von kostbaren Manuskripten des 11. Jahrhunderts bis hin zu zeitgenössischen Videos sowie kalligraphischen Kompositionen.

Ausgebucht: Freitag, 5. Oktober, Bilderbuchkino.

Freitag, 5. Oktober, 14 Uhr, Buch des Monats. Wolfgang Buchta –Buchkünstler. Vortrag von Dr. Eva Hanebutt-Benz. Der Wiener Künstler lässt Text und Bild miteinander zu einer neuen, inspirierenden Einheit verschmelzen. Seine Bücher zeichnen sich u. a. dadurch aus, dass jede Zeile ebenso wie Bild und Buchschmuck von ihm druckgraphisch wiedergegeben wird, in gut lesbarer, aber gänzlich individueller Schrift. Alles zusammen bildet ein dichtes Gewebe, eine Textur, die den Inhalt, den die Dichter vorgeben, ganz frisch und überraschend erleben lässt. Gezeigt und besprochen werden drei Bücher mit Texten von Kafka und Poe sowie verschiedene kleinere Werke und Druckseiten. Eintritt 4 Euro, Mitglieder Freundesvereinigung 2 Euro

Sonntag, 7. Oktober, 11.30 Uhr, Führung durch die Ausstellung „Tiflis on my mind“. Eintritt + 1,50 Euro Führungsgebühr

Dienstag, 9. –Freitag, 12. Oktober, jeweils von 8.30 – 14 Uhr, Stadt-Buch-Druck. Ferienspiele in den Offenbacher Museen für Kinder ab 9 Jahren. Das Angebot ist kostenfrei. Anmeldung erforderlich: Dorothee Ader. 069 8065 2954. Dorothee.aderoffenbachde

10. – 14. Oktober, Frankfurter Buchmesse. Das Klingspor Museum ist auf der Messe vertreten. Halle 4.1, Stand N14. Während dieser Zeit verlängerte Öffnungszeiten der Ausstellung jeweils bis 19 Uhr

Freitag, 12. Oktober, 19 Uhr, Papierboote. Der Abend mit den Buchkünstlern. Eintritt frei, Spende erbeten.

Sonntag, 14. Oktober, 11.30 Uhr, Führung durch die Ausstellung „Tiflis on my mind“. Eintritt + 1,50 Euro Führungsgebühr

Mittwoch, 17. Oktober, 18 Uhr, Führung durch die Ausstellung „Tiflis on my mind“. 1,50 Euro Führungsgebühr

Samstag, 20. Oktober, 10 – 12 Uhr, Elternfrei mit Monika Jäger. Offenes Angebot für Kinder ab 6 Jahren. Experimentaldruck: Heute wird mit Alltagsgegenständen gedruckt – mit Kartoffelnetzen, Joghurtbechern, Alufolie und anderen Materialien. Anregungen geben Bücher aus der Museumssammlung. 1 Euro

Samstag, 20. Oktober, 11 – 17 Uhr, Samstagswerkstatt. Herbst und Hölderlin. Workshop für Erwachsene mit Petra Ober. Mit farbigen Papieren, Stempeln und Buchbindematerial entstehen ganz individuelle Buchformen zum Thema. Teilnahmegebühr: 25 € inklusive Material. Anmeldung erforderlich unter: 069/8065-2164.

Sonntag, 21. Oktober, 11.30 Uhr, Marc Chagall, die Bibel. Vortrag von Dr. Kerstin Appelshäuser-Walter. Über einen Zeitraum von mehr als 20 Jahren hinweg schuf Chagall einen Zyklus von 105 Radierungen zur Bibel. Der Pariser Verleger Tériade edierte die Chagall-Bibel 1956 in zwei Bänden. Diese Bibel gehört zu den großen Schätzen des Klingspor Museums. Die schwarz-weißen beinahe malerisch anmutenden Graphiken zeigen die Protagonisten in ihrem Umfeld, auch das Motiv des Engels als Mittler zwischen Gott und dem Menschen tritt immer wieder auf. Kosten 4 Euro

Sonntag, 21. Oktober, 14 bis 17 Uhr, Der etwas andere Schriftkurs für Einsteiger. Zugänge zur Handschrift oder „Lettering“. Kursleitung: Tanja Leonhardt. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Die Materialien werden gestellt, falls Sie aber bevorzugte Schreibutensilien haben (z.B. Füller oder Papiere), bitte mitbringen! Anmeldung unter 069 8065-2164 oder -2176. Kosten: 25 Euro.

Dienstag, 23. Oktober, 19 Uhr, Goethe Lectures. Kinderrechte und Kritik: Dekoloniale Perspektiven auf ein Feld der Entwicklungszusammenarbeit. Vortrag Franziska Fay. Eintritt frei

Mittwoch, 24. Oktober, 14 Uhr, Extra am Mittwoch. Wie Kunst Landschafft! Wie sich der Mensch die Natur zurechtlegt. Wer liebte nicht die Landschaft als Bildmotiv. So selbstverständlich sie erscheint, ist sie es doch in Wirklichkeit nicht. Ja, man kann sagen, es gibt sie nur deshalb, weil der Mensch in Bildern sieht und so auch Landschaft als Bild der Natur begreift. Ganz unterschiedliche Werke aus der Sammlung treten dafür den Beweis an: Ein feinsinniger Band mit Friedrich Schillers Lehrgedicht: Der Spaziergang; J.W. Goethe, Wanderers Nachtlied – eine Ikone des Landschaftlichen und Natürlichen, in der provokanten Fassung von Dieter Wagner – schließlich ganz subtile Landschaftszeichnungen in den Skizzen-/Tagebüchern des Paul Stein. Rhein und Mosel fließen durch seine Sujets. Eintritt frei. Anmeldung 069 80 65 2164

Samstag, 27. Oktober, 14.30 – 17.30 Uhr, Klingspor Schriftklang mit den Poetry Slammern Finn Holitzka und Samuel Kramer. Die beiden sind für einen Nachmittag Poets in Residence und schreiben live im Museum – zunächst über Exponate, dann sind die Poeten für Anregungen und Wünsche der BesucherInnen offen. Um 17 Uhr werden in einer Abschlusspräsentation die entstandenen Texte performt und kommentiert.

November 2018

Freitag, 2. November, 14 Uhr, Buch des Monats. Vom Buch besessen. Für Thomas Günther. Uwe Warnke berichtet und stellt die Arbeit des Freundes vor. Thomas Günther, geb.1952 in Schneeberg, war Autor, Fotograf und Verleger. Im Ostberlin der 1980er Jahre war er Mitbegründer und -herausgeber der Günther-Jahn-Bach-Edition. Die Edition Galerie auf Zeit in Berlin war seine Gründung und Wirkungsstätte. Eng verbunden mit zahlreichen Protagonisten der DDR-Subkultur war Thomas Günther ein außergewöhnlich engagierter Promotor der literarischen Künste und des Künstlerbuchs speziell. 2003 erhielt er für seine Edition Dschamp den V. O. Stomps-Preis der Stadt Mainz. In diesem Jahr ist Thomas Günther verstorben. Einer seiner engen Mitstreiter ist Uwe Warnke, seinerseits ein zentraler Verteiler des reich profilierten Kunstgeschehens im Osten der Republik. Eintritt 4 Euro, Mitglieder Freundesvereinigung 2 Euro

Samstag, 3. November, 18 Uhr, Talentierte Künstler, schöne Objekte. Ausstellung und Verkauf von Arbeiten russischer und deutscher Designer. Eintritt 3 Euro

Donnerstag, 8. November, 14 Uhr, kombiniertes Führungsangebot durch die Sonderausstellungen „Tiflis on my mind. Alte und neue Schriftkunst aus Georgien“, 16.30 Uhr Führung durch die Sonderausstellung „Gold & Wein. Georgiens älteste Schätze“ im Archäologischen Museum Frankfurt.

Donnerstag, 15. November, 20 Uhr. Der T-Raum zu Gast im Klingspor Museum. Leben und sonst gar nichts. Einem 50jährigen, der von seinem Leben gestresst und genervt ist, diagnostiziert der Arzt eine unheilbare Krankheit .Von diesem Moment an ist nichts mehr so, wie es war. jetzt, da ihm nur noch eine absehbare Zeit zum Leben bleibt, beginnt er sein bisheriges Leben zu reflektieren. plötzlich sieht er sich, sieht er alle Dinge, alle Menschen neu, jetzt, da ihm der Verlust des Lebens droht, entdeckt er das Leben. Vorverkauf Of- Info-Center Salzgäßchen

Freitag, 16. November, 19 Uhr. Am Anfang war das … Zeichen! Die Genesis in zeitgenössischen Hieroglyphen. Juli Gudehus im Gespräch mit der Theologin Monika Müller und dem Buchwissenschaftler Christoph Bläsi. 4 Euro

Samstag, 17. November, 10 – 12 Uhr, Elternfrei. Offenes Angebot für Kinder ab 6 Jahren. 1 Euro

Samstag, 17. November, Ostwärts - eine Reise durch Georgien. Finissage der Ausstellung „Tiflis on my mind“. im Filmklubb Offenbach, Isenburgring 36, Einlass 19 Uhr Speisen und Getränke, Filmbeginn 20 Uhr: Die Journalistin Julia Finkernagel zeigt in Auszügen ihre Fernsehfilme über Georgien, seine Landschaft und Kultur.

Sonntag, 18. November, 14 bis 17 Uhr, Der etwas andere Schriftkurs für Einsteiger. Zugänge zur Handschrift oder „Lettering“. Kursleitung: Tanja Leonhardt. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Die Materialien werden gestellt, falls Sie aber bevorzugte Schreibutensilien haben (z.B. Füller oder Papiere), bitte mitbringen! Anmeldung unter 069 8065-2164 oder -2176. Kosten: 25 Euro.

Mittwoch, 21. November, 14 Uhr, Extra am Mittwoch. Erzähl mir doch keine Märchen! Zwei hinreißende Bücher der bemerkenswerten Buchkünstlerinnen Burgi Kühnemann (Das Schweinchen) und Veronika Schäpers (Triumph eines Hosenverkäufers) nehmen uns mit an und über die Grenze des Glaubhaften hinweg. Beide Bücher leben von der Imaginationskraft, mit vollkommen unterschiedlichen materialen und gestalterischen Mitteln in Szene gesetzt. Phantasievoll, ja auch phantastisch sind die Inhalte beider Werke, jedenfalls auch zum Schmunzeln. Eintritt frei. Anmeldung 069 80 65 2164

Donnerstag, 22. November, 18 Uhr, in der SOH: Eröffnung der Ausstellung "Die Bilder der Buchkünstler VIII – Karl Heinz Thiel". Ausstellungsreihe der SOH und des Klingspor Museums. SOH, Senefelder Str. 162, Offenbach

Die Monatsprogramme als Newsletter

Wir senden Ihnen gerne unsere Veranstaltungshinweise regelmäßig per E-Mail zu. Für die Aufnahme in den Verteiler reicht eine kurze E-Mail an Stephanie Ehret-Pohl.