Sprungmarken
Aktuelles Wetter:heiterC
Suche
Suche

(unter Vorbehalt der aktuellen Corona-Entwicklung)

Alle Veranstaltungen finden gemäß der aktuellen Abstands- und Hygienevorschriften statt, wir bitten um telefonische Anmeldung unter 069 8065 2164

September 2020

Freitag, 4. September, 14 Uhr, Buch des Monats. Carola Willbrand. Schutzmantel und Lebensfaden. Carola Willbrands Arbeiten umkreisen immer wieder Textiles, sei es als Performation, Installation oder im Buch. Dabei symbolisieren Textilien und Nähmaschine die tradierte weibliche Handarbeit und bilden die Basis für die Auseinandersetzung mit der weiblichen Identität. Konsequent thematisiert Carola Willbrand in ihrem Arbeiten die weiblichen Vorbilder, die den Quellgrund ihrer künstlerischen Arbeit bilden. Besonders deutlich wird das in den Installationen „KünstlerinnenSchutzmantel“ und „Der Faden hält die Welt zusammen. Chapeau Anni Albers“. Im Rahmen der Ausstellung „Bedeckt und unbedeckt. Körper und Identität“ spricht die Künstlerin über ihre Arbeit. Eintritt 4 Euro, Mitglieder Freundesvereinigung 2 Euro. Telefonische Anmeldung unter 069 8065 2164

Sonntag, 6. September, ab 11 Uhr. Ein Kleidungsstück für mehr Nachhaltigkeit. Kleidertauschaktion auf dem Vorplatz des Klingspor Museums. Wer mag, kann an diesem Tag ab 11 Uhr ein getragenes Kleidungsstück an die aufgespannte Wäscheleine hängen und ein anderes Kleidungsstück dafür mitnehmen. 

Ausgebucht: Dienstag, 8. September, 19 Uhr, KlangSpur. Neue Musik im Klingspor Museum. „Stilltönend unter den Apfelbäumen.“ Neue Musik zu Hölderlin. Uraufführungen von Michael Maierhof, Annette Schlünz und Andreas Sorg. Weitere Werke von Geoffrey Alvarez und Nicolaus A. Huber. OfEnsemble: Carola Schlüter, Sopran; Yumiko Noda, Violine / Viola; Olaf Joksch, Klavier; Bruno Suys, Kontrabass; Birgit Kindler Sprecherin. Eintritt frei. Gefördert von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. Anmeldung erforderlich, Tel. 069 / 8065 – 2164

Sonntag, 13. September, 15 Uhr, Öffentliche Führung durch die Ausstellung „Bedeckt und unbedeckt. Körper und Identität“. Kleidung und Körperschmuck sind Teil der Identität ihrer Träger*innen, sie signalisieren Gruppenzugehörigkeit oder Individualität. Drei künstlerische Positionen zeigen die Auseinandersetzung von Kleidung und Körperschmuck. Sandra Heinz und Carola Willbrand wählen beide getragene Textilien als Grundlage ihrer Arbeiten. Alex Reinke (Holy Fox Tattoos, London) arbeitet als Tattookünstler nach japanischer Tradition. Seine Fotografien und Bücher erzählen die Geschichten hinter den Zeichen und gehen der Frage nach den unterschiedlichen Funktionen der Farbe auf dem Körper nach. Kosten 4 Euro. Telefonische Anmeldung unter 069 8065 2164

Sonntag, 13. September, 16 Uhr, Den Engeln auf der Spur. Museumsgespräch mit Barbara Fahrner und Elmar Gerhart. Woher kommen die Engel….. was bedeuten die Engel…. was „wissen“ wir über Engel….. was bedeuten uns Engel….. Jede/r Teilnehmer/in kann einen Gedanken, eine Notiz, eine Idee, ein Gedicht, einen Vers mitbringen. Telefonische Anmeldung unter 069 8065 2164

Ausgebucht: Freitag, 25. September, 19 Uhr, Eröffnung der Ausstellung „Die Stadt bemerken“. Je größer die Stadt, je reicher die Stadt, desto mehr Menschen scheitern an ihr. Diese Erkenntnis hat seit Anfang des 20. Jahrhunderts zunehmend Künstlerinnen und Künstler zur Stellungnahme in Wort und Bild getrieben. Barbara Fahrner hat mit ihrem Werkkomplex EBENSO seit Jahren die Lebensumstände an prekären Orten beobachtet und in Texten und Bildern gesammelt. Ebenso findet sie das Leben in ihrer Umgebung vor – und hält es fest. EBENSO wird nun erstmals im Klingspor Museum ausgestellt. Aspekte des Städtischen von Ernst Ludwig Kirchner, Frans Masereel und anderen Künstlern aus der Museums-Sammlung ergänzen die Ausstellung. Telefonische Anmeldung unter 069 8065 2164

Samstag, 26. September, 11 – 17 Uhr, Samstagswerkstatt mit Petra Ober. Kosten: 25 €. Teilnahme ist übertragbar. Verbindliche Anmeldung unter dorothee.aderoffenbachde, 069-8065 2954 (Mo-Do), Anmeldung (Di-So) unter 069 8065 2164

Abgesagt: Sonntag, 27. September, 13 Uhr, Führung durch die Ausstellung „Die Stadt bemerken“ mit Dr. Stefan Soltek. 4 Euro. Telefonische Anmeldung unter 069 8065 2164

Ausgebucht: Sonntag, 27. September, 14 – 16.30 Uhr, Schreiben und Achtsamkeit. Workshop für Erwachsene mit Tanja Leonhardt. Achtsamkeit ist ein Leitmotiv unserer Zeit. Auch das Schreiben kann als Übung zur Achtsamkeit verstanden werden – und umgekehrt. Da beim Schreiben Körper und Geist gemeinsam agieren, ist ein Exkurs in Gedankenwelten fernöstlicher spiritueller Praxis naheliegend und kann sehr fruchtbar für das eigene künstlerische Arbeiten mit Sprache und Schrift sein. Wir wollen eine experimentelle Stunde lang sehr nah am Ich, am Körper, seinen Rhythmen und Sinneswahrnehmungen in Imaginationen und praktischen Übungen arbeiten. Wie wirkt sich der Wechsel von bewusster Wahrnehmung, Konzentration und Entspannung auf mein Arbeiten aus? Diese meditative Erfahrungsreise kann überraschende Schriftergebnisse befördern, muss sie aber nicht. Hier und heute ist der Weg das Ziel… Kursgebühr 25 Euro Verbindliche Anmeldung unter 069 8065-2164 oder -2176.

Mittwoch, 30. September, 18 Uhr, Lebensraum Stadt. Grafik von Frans Masereel und Ernst Ludwig Kirchner. Vortrag von Martina Weiß. 4 Euro. Telefonische Anmeldung unter 069 8065 2164

 

Anfang Oktober 2020

Freitag, 2. Oktober, 14 Uhr, Buch des Monats, Karl H. Thiel: Bücher ErLeben… Karl H. Thiel ist ein seit vielen Jahren etablierter Künstler mit Wohn- und Arbeitsort in Offenbach. Er gehört zu jenen Protagonisten, die das Buch zum Terrain einer Arbeitsweise machen, die abseits der klassischen Lektüre liegt. Farbe steht im Mittelpunkt, dabei verleiht der Gestus dieser Farbe ein vielgestaltiges Erscheinungsbild. Auf die Seiten gebracht, unterwirft sich dieser Farbfluss gleichwohl dem Rhythmus der Abfolge: seitenweise wird aus dem Einzelblatt die Folge. Von Seite zu Seite, von Raum zu Raum, von Zeit zu Zeit. Was bewegt und was treibt ihn an? Woher erwachsen seine Inhalte und Inspirationen? Das Gespräch mit dem Künstler soll Einblicke in sein Schaffen ermöglichen. Eintritt 4 Euro, Mitglieder Freundesvereinigung 2 Euro

Sonntag, 4. Oktober, ab 11.30 Uhr, Barbara Fahrner – ihre Bücher, ihre Kunst mit Stefan Soltek. Im Rahmenprogramm der Ausstellung „Die Stadt bemerken. Buch- und Plakatkunst“ (Klingspor Museum, bis 22.11.) stellt sich die Künstlerin Barbara Fahrner dem Gespräch mit Museumsleiter Dr. Stefan Soltek und den Fragen des Publikums. Im Mittelpunkt steht jenes Album „ebenso“, mit dem Barbara Fahrner das Zentrum der Ausstellung ausfüllt. Die Arbeit – eine für sie völlig neue Vorgehensweise – enthält Texte und Bilder, in denen Fahrner ihre Beobachtung zu Begebenheiten und Orten in ihrem städtischen Umfeld festgehalten hat. Was für eine Art künstlerischer Position und Arbeitsweise ist das? Wie versteht die Künstlerin ihre Rolle und Möglichkeiten in und gegenüber dem gesellschaftlichen, dem städtischen Leben der Mitmenschen? Betreibt sie künstlerische Reportage, was bewegt sie, und was bringt sie in ihrem künstlerischen Gepäck mit, um bei diesem Album anzukommen? Barbara Fahrners Rolle als Protagonistin über viele Jahre, mit Wirkung weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus, hat eigens zur Ausstellung die langjährige Direktorin des Gutenberg Museums, Mainz, in einem Text niedergelegt. Ihr Rückblick auf Fahrners aktive Teilhabe am Genre des Künstlerbuchs liefert Aspekte, die im Sonntags-Gespräch mit der Künstlerin zur Sprache kommen. Kosten 4 Euro

Sonntag, 11. Oktober, 15 Uhr, Den Engeln auf der Spur. Museumsgespräch mit Barbara Fahrner und Elmar Gerhart. Woher kommen die Engel….. was bedeuten die Engel…. was „wissen“ wir über Engel….. was bedeuten uns Engel….. Jede/r Teilnehmer/in kann einen Gedanken, eine Notiz, eine Idee, ein Gedicht, einen Vers mitbringen.

Die Monatsprogramme als Newsletter

Wir senden Ihnen gerne unsere Veranstaltungshinweise regelmäßig per E-Mail zu. Für die Aufnahme in den Verteiler reicht eine kurze E-Mail an Stephanie Ehret-Pohl.