Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlos-1°C
Suche
Suche

Unsere Ausstellungen und Veranstaltungen finden gemäß der aktuellen Abstands- und Hygienevorschriften statt. Das Tragen von medizinischen Masken während des gesamten Museumsbesuchs ist vorgeschrieben. Ihre Kontaktdaten werden erfasst. Erforderliche Nachweise (z.B. Impfnachweis, Testnachweis) bitte an der Museumskasse vorzeigen.

2G-Plus ab dem 10. Januar 2022 (Hotspot-Regel)
Seit dem 10.1. greifen in Offenbach wieder die hessischen Hotspot-Regelungen.
In Offenbacher Museen und damit auch im Klingspor Museum gilt die 2G-Plus-Regel.
Einlass erhalten doppelt Geimpfte und Genesene mit Test.
Dreifach geimpfte Personen (Geboosterte) benötigen keinen Test.
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten Einlass, ab dem Schulalter bitte das Testheft mitbringen.

Die Hotspot-Regel könnte aufgehoben werden, sobald der Inzidenz-Wert an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterhalb der Schwelle von 350 liegt.

Januar 2022

Dienstag, 4. Januar, 9 – 12 Uhr, Malworkshop mit Marc Simon. Ab 7 Jahren. Bücher öffnen Welten: der Offenbacher Künstler Marc Simon bietet in den Weihnachtsferien einen Workshop für echte Weltentaucher und Weltentaucherinnen. Er zeigt seine ganz besonderen Tricks, Kniffe und Geheimnisse, die er auf unzähligen Abenteuern erfahren hat. Er weiß von Reisen in fantastische Welten zu berichten. Mit Farbe und Pinsel geht es auf die Reise, um im Papier schlummernde Welten voller Wunder zu entdecken. Freude, Mut und kluge Köpfchen gehören noch dazu, dann ist der Spaß auch garantiert und die Spurensuche beginnt. Kosten: 5,00 Euro. Mit Anmeldung: Tel. 069 / 8065 - 2164. Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Regeln.

Mittwoch 5. bis Freitag, 7. Januar, 9 – 12 Uhr, Kli-, Kla-, Klamotte, Mode aus Müll. Ab 8 Jahren. Chic, kreativ und umweltbewusst: unter Anleitung von Sabine Scholz und Ulrike Happel vom Theateratelier 14 H aus Offenbach kreieren die Teilnehmer*innen nachhaltige Modekollektionen. Sie beschäftigen sich dafür mit den Spuren, die wir Menschen auf der Erde hinterlassen und bauen Kleidung aus Materialien, die andere Leute wegwerfen. Mit Anmeldung: Tel. 069 / 8065 - 2164. 15 Euro. Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Regeln.

Samstag, 8. Januar, 14 – 16 Uhr, Fantastische Kalligrafie mit Tanja Leonhardt. Workshop für Erwachsene. Passend zur Internationalen Kinderbuchausstellung wollen wir die phantastische Gestaltungskraft von Schrift erforschen. Wie bei jeder guten Geschichte ist auch bei unserer Schriftgeschichte ein guter Rahmen die halbe Miete. In diesem Kurs wird gezeigt, wie man mit Hilfe von Abklebe- und Aussprengtechnik einen edlen Rahmen für seine Schrift schaffen kann. Für das Formulieren und Einschreiben der eigenen Texte gibt es – je nach Erfahrungsstand – individuelle Anleitung der erfahrenen Kalligrafin Tanja Leonhardt. 25,00 Euro. Mit Anmeldung: Tel. 069 / 8065 - 2164. Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Regeln.

Freitag, 14. Januar, 16 Uhr, Buch des Monats. Jean Paul und die Kalligraphie. Anlässlich von Jean Pauls 250. Geburtstag war die Schriftkunst rund um den bedeutenden Dichter der Romantik zentrales Thema des Projektes Europa Scriptorium 2012. Federführend für Konzept und Organisation war dabei die Kalligrafie-Künstlerin Andrea Wunderlich, die ebenfalls in der fränkischen Heimat des Dichters zuhause ist. Weitere namhafte europäische SchriftkünstlerInnen waren eingeladen, sich intensiv mit Jean Pauls literarischen Texten zu beschäftigen: außergewöhnliche Kunstwerke entstanden dazu. Helga Horschig möchte damit die neue Buch-des-Monats-Jahresrunde beginnen und dieses Projekt, Marginalien zu Jean Paul und vor allem Andrea Wunderlichs Arbeiten dazu vorstellen. Im Anschluss findet um 17 Uhr die Preisverleihung des Rudo-Spemann-Preises 2021 statt. 4 Euro. Mit Anmeldung: Tel. 069 / 8065 - 2164. Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Regeln.

Samstag, 15. Januar, 11 - 13 Uhr, Fantastische Kalligrafie mit Tanja Leonhardt. Workshop ab 6 Jahren. Passend zur Internationalen Kinderbuchausstellung wollen wir eine ganz eigene, phantastische Geschichte schreiben. Und wie in den ausgestellten Büchern spielen Farben und Formen dabei eine große Rolle. Wir lernen mit Acrylfarbe, Abklebe- und Stempeltechnik einen faszinierenden Rahmen zu machen, in den wir eine eigene Geschichte einschreiben wollen. Alle Techniken, die wir dafür brauchen, sind ganz einfach und schnell zu erlernen, und ein tolles Ergebnis (fast) garantiert. 5,00 Euro. Mit Anmeldung: Tel. 069 / 8065 - 2164. Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Regeln.

Sonntag, 16. Januar, 16 – 18 Uhr. Malen Live und Führung mit Marc Simon. Der Offenbacher Maler führt durch seine Ausstellung und gibt eine Live-Vorstellung seiner Kunst. Eintritt + 2,50 Euro. Mit Anmeldung: Tel. 069 / 8065 - 2164. Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Regeln.

Samstag, 22. Januar, 14 – 16 Uhr, Wolken fangen und vom Meeresgrund träumen. Cyanotypie + Extras mit Stiften und Allerlei. Workshop für Kinder und Erwachsene mit Valentin Hesch und Sören Gohle. 1842 erfand in England der Naturforscher John Herschel die Cyanotypie. Ein Verfahren zur Herstellung fotografischer Bilder, die nach einem Wasserbad nicht mehr verschwanden. Das Typische an der Cyanotopie ist die Farbe, Blau. Vielleicht habt ihr schon einmal den Begriff Blaupause gehört? Hierbei handelt es sich um Planungsskizzen, meist aus der Architektur, welche bis heute mittels Cyanotopie vervielfältigt werden. Um die herzustellen, brauchen wir nicht einmal eine Kamera! Alles geht über direkten Kontakt. Wollt ihr herausfinden wie? Wollt ihr die Welt mit blauen Augen sehen? Wollt ihr Wolken fangen und den Meeresgrund träumen? Dann seid ihr hier richtig. Jetzt ist es an euch, also kommt vorbei! Eintritt + 1,50 Euro. Mit Anmeldung: Tel. 069 / 8065 - 2164. Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Regeln.

Sonntag, 23. Januar, 16 Uhr. Familienführung durch die internationale Kinderbuchausstellung mit Antje Ehmann. Farbenfroh geht es in der jährlichen Kinderbuchausstellung des Klingspor Museums zu. Kinderbücher aus vielen Ländern behandeln eine Vielzahl von Themen und laden Jung und Alt zum Lesen und Betrachten ein. Hier darf geblättert werden. Phantasiewelten sind Schwerpunkt der diesjährigen Ausstellung, Malereien des Offenbacher Künstlers Marc Simon laden zu phantastischen Reisen ein. Eintritt + 1,50 Euro. Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Regeln.