Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedecktC
Suche
Suche

Alle Veranstaltungen finden gemäß der aktuellen Abstands- und Hygienevorschriften statt. Einlass nur mit einem der "3 G": getestet, genesen oder geimpft. Ein Nachweis ist an der Museumskasse vorzuzeigen. Das Tragen von medizinischen Masken während des gesamten Museumsbesuchs ist vorgeschrieben. Begrenzte TeilnehmerInnenzahl.
Anmeldung, soweit nicht anders angegeben: Tel. 069 / 8065 - 2164

Oktober

Freitag, 1. Oktober, 14 Uhr, Buch des Monats. Seite um Seite und zwischen den Zeilen… Buchgestaltung Uwe Loesch. Gestaltung auf der Fläche mit den Elementen von Schrift und Bild beschäftigt Uwe Loesch nicht nur in seinen Plakaten. Zahlreiche Bücher und Broschüren entstanden, die von seiner dynamischen Art über die Folge von Seiten hinweg Regie zu führen leben. Sein Plakatbuch „Punktum“ machte einen aufsehenerregenden Anfang (1982). Zusammen mit Stefan Soltek entstanden: „Der Ort die Zeit und der Punkt.“ (1991), Der Katalog „Erlesen Gestiftet.“ (1993) „Über Kreuz“ (1999), „Zeitraffer“ (1996), „a dios 2000“, und „Plotin. Alles ist alles…“ (2009). Stefan Soltek wird die Publikationen präsentieren und Inhalt und Form erläutern. Eintritt 4 Euro

Dienstag, 5. Oktober, 19 Uhr, Spätvorstellung der Ausstellung 0,nix. Plakate von Uwe Loesch. Von 2002 an bis heute verbindet die Ausstellungen des Klingspor Museums die Plakatgestaltung des international renommierten Gestalters Uwe Loesch. Die über 100 Plakate, die dem Buch- und Schriftmuseum in Offenbach sein grafisches Gesicht geben, bilden den einen Schwerpunkt der Ausstellung. Der andere – erstmals öffentlich präsentiert – liegt auf der Vielfalt des typografischen Schaffens für Bücher, Zeitschriften und Programmankündigungen. Vieles erscheint als Geniestreich aus dem Moment heraus. Die Ausstellung demonstriert, wie kontinuierlich dabei das Modulieren von Überzeugungen die Handschrift des Uwe Loesch leitet.

Sonntag, 10. Oktober, 11.30 Uhr, Stefan Soltek: Rückblick auf einzelne Ausstellungen und ihr Plakat. Eintritt 4 Euro

Sonntag, 17. Oktober, 14 – 17 Uhr, Kalligraphie und Bild. Schriftkurs mit Tanja Leonhardt. 30 Euro.

Montag, 18. Oktober – Freitag 22. Oktober, Ferienspiele: Stadtdrucke. Kostenloses Ferienprogramm für Kinder im Alter von 6-12 Jahren, jeweils von 9 bis 13 Uhr. Teilnehmerzahl begrenzt. Info und Anmeldung: Dorothee Ader, Tel. 069 / 8065 - 2954, dorothee.aderoffenbachde

Dienstag, 19. Oktober, 18 Uhr, Das Bild vom Kind als Zeichen von Tod und Leben. Vortrag von Stefan Soltek. Frappierender, zynischer konnte die Atombombe nicht genannt werden, die die amerikanische AirForce am 6.8.1945 über Hiroshima zündete: Little boy. Über 200.000 Menschen starben sofort, bzw. in den folgenden Jahren.  Eines der eindrucksvollsten Zeichen zur Bombardierung Hiroshimas hat der Plakatgestalter Uwe Loesch gesetzt. Seine Inszenierung des Kleinen Jungen (und später taucht das Motiv in anderen Zusammenhängen wieder auf) veröffentlichte er 1995 und erzielte mit diesem Plakat erhebliche Aufmerksamkeit. In Zusammenarbeit mit der Offenbacher Friedensinitiative. Museumseintritt, um eine Spende wird gebeten.

Sonntag, 24. Oktober, 16 Uhr, Martina Weiß im Gespräch mit Simon Malz: Plakat, Plakat…. Eintritt 4 Euro

Samstag, 30. Oktober, 11:00-17:00 Uhr, Vom Versuch zum Buch: Groß – Klein. Plakat und Faltung. Workshop für Erwachsene mit Monika Jäger. 40 Euro