Sprungmarken
Aktuelles Wetter:heiterC
Suche
Suche

Carola Willbrand, Schutzmantel und Lebensfaden

Carola Willbrands Arbeiten umkreisen immer wieder Textiles, sei es als Performation, Installation oder im Buch. Dabei symbolisieren Textilien und Nähmaschine die tradierte weibliche Handarbeit und bilden die Basis für die Auseinandersetzung mit der weiblichen Identität. Konsequent thematisiert Carola Willbrand in ihrem Arbeiten die weiblichen Vorbilder, die den Quellgrund ihrer künstlerischen Arbeit bilden. Besonders deutlich wird das in den Installationen „KünstlerinnenSchutzmantel“ und „Der Faden hält die Welt zusammen. Chapeau Anni Albers“. Im Rahmen der Ausstellung „Bedeckt und unbedeckt. Körper und Identität“ spricht die Künstlerin über ihre Arbeit. Eintritt 4 Euro, Mitglieder Freundesvereinigung 2 Euro. Telefonische Anmeldung unter 069 8065 2164

Anmeldung

Anmeldung erforderlich, Tel. 069 / 8065 – 2164

Gemäß der gültigen Hygiene- und Schutzvorschriften sind das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (Maske) und das Einhalten von Abstand (mind. 1,5 m) verpflichtend. Es können sich maximal 20 Besucherinnen und Besucher gleichzeitig im Museum aufhalten.