Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt18°C
Suche
Suche

H. N. Werkman
© H. N. Werkman. Foto: Hans Eckert

Drucke niederländischer Pressen von außerordentlicher Seltenheit stehen im Mittelpunkt des nächsten Buchs des Monats. Von den frühen typografischen Meisterwerken der Zilverdistel über S. H. de Roos‘ Hügel- und J. F. van Royens Kunera-Presse, die noch deutlich den englischen Einfluss spüren lassen, bis hin zu den freien Grafiken eines Hendrik Nicolaas Werkman (1882-1945) zeigt Hans Eckert (Universitätsbibliothek Frankfurt) ausgewählte Beispiele. Das Klingspor Museum besitzt die größte Werkman-Sammlung außerhalb Hollands, die 1968 aus dem Besitz von August Henkels (1906-1975) angekauft werden konnte, der zu den engsten Vertrauten Werkmans gehörte.
Eintritt 4 €         (Mitglieder der Freundesvereinigung Klingspor Museum 2 €)

Anmeldung

Anmeldung (Di-So) unter Tel. 069 8065 2164
Einlass nur mit einem der "3 G": getestet, genesen oder geimpft. Ein Nachweis ist an der Museumskasse vorzuzeigen. Auch zur Kontaktnachverfolgung sind wir weiterhin verpflichtet. Das Tragen von medizinischen Masken während des gesamten Museumsbesuchs ist vorgeschrieben.