Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlosC
Suche
Suche

Mädchen eine Stimme geben
© Klingspor Museum Offenbach
„Mädchen eine Stimme geben" – mit einem Kreativ-Buch positionieren sich junge Autorinnen aus Offenbach und stellen ihr Werk im Klingspor Museum der Öffentlichkeit vor

Am Sonntag, 18. Februar ist es soweit: Achtzehn junge Frauen haben seit dem Internationalen Mädchentag im Oktober 2017 in Worten und Bildern Positionen zur weiblichen Freiheit und zur Gleichberechtigung gesammelt und formuliert und daraus eine Buchskulptur gestaltet. Das entstandene Unikat konnte durch die Unterstützung von Thomas Johannsen und Andreas Hörschler von der Firma Infotronic aus Köln sogar kostenlos digitalisiert werden. Darüber hinaus haben die beiden EDV-Spezialisten, die sich begeistert von der Buchidee zeigten, eine interaktive Installation aus Teilen des Buches erarbeitet, die man im Museum anschauen und bedienen kann – die „interaktive Spielwiese“.

Die insgesamt 18 Teilnehmerinnen zwischen 13 und 27 Jahren wurden über die Jugendeinrichtungen Mädchen-Etage Offenbach, Jugendzentrum Lauterborn und IB Treff Waldhof, die Jugendabteilung der frei-religiösen Gemeinde und dem Verein Songmoo für Frauenkampfkunst angesprochen bzw. von ihren Pädagoginnen im Workshop begleitet.

Auf der Buchmesse gingen die Teilnehmerinnen in den Austausch mit dem Fachpublikum an den Messeständen und kreierten daraus weitere Beiträge. Zwischen November und Januar wurde das Buch mit Museumspädagogin Dr. Dorothee Ader im Klingspor Museum gestalterisch bearbeitet und fertiggestellt.

Die Idee zu dem Projekt entstand nach einer Fachtagung zum Kennenlernen von pädagogischen Konzepten für eine Stärkung der Präsenz von Mädchen im öffentlichen Raum der Arbeitsgemeinschaft Mädchenarbeit Offenbach, die sich für eine geschlechtersensible Mädchenarbeit in der Jugendhilfe einsetzt. Zur praktischen Umsetzung der Erkenntnisse organisierten und finanzierten das Jugendbildungswerk des Jugendamtes, das Klingspor Museum und die Kommunale Frauenbeauftragte gemeinsam mit dem Stadtjugendring Offenbach diese Plattform für das außergewöhnliche Kulturprojekt. Referentin Susanne Kaiser vom Verein für bewegungsorientierte Jugendarbeit BSJ Marburg hat den Workshop durchgeführt.

Zur Buchpräsentation am Sonntag, 18. Februar 2018 um 11.00 Uhr im Klingspor Museum sind die Medienvertreter/innen und die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen.

Kontakt

Dr. Dorothee Ader, Museumspädagogin, Klingspor Museum, Tel.: 069 / 8065 - 2954
Zehra Ergi, Bildungsreferentin, Tel.: 069 / 8065 - 4333
Verantwortlich für die Pressemeldung: Karin Dörr, Kommunale Frauenbeauftragte, Tel.: 069 / 8065 - 2010

Stand: 29. Januar 2018