Sprungmarken
Aktuelles Wetter:heiter20°C
Suche
Suche

mindmap, usus
mindmap © usus

Symposium: Omnivore / Alleskönner Buch. Das Medium der Potentiale

Donnerstag 19. bis Samstag 21. Juli 2018

Orte: Klingspor Museum Offenbach & Museum Angewandte Kunst Frankfurt

Wie verändert sich das Medium Buch in Zeiten der Digitalisierung? Welchen Einfluss nimmt der mediale Wandel auf dessen Nutzbarkeit? Was verändert er in der künstlerischen Auseinandersetzung mit der Gattung Buch?

Wissenschaftler verschiedenster Disziplinen rund um das Medium Buch befassen sich seit drei Jahren mit dieser Frage. Das von der DFG geförderte Projekt unter der Leitung von PD Dr. Viola Hildebrand-Schat endet diesen Sommer mit dem Symposium „Omnivore. Alleskönner Buch“ als Kooperationsveranstaltung zwischen dem Klingspor Museum Offenbach, der Abteilung Buchkunst und Grafik des Museums Angewandte Kunst Frankfurt sowie der Goethe-Universität Frankfurt.

Internationale Künstler und Wissenschaftler beschäftigen sich in ihren Vorträgen mit dem Buch als erweiterter Gestaltungs- und Kommunikationsraum. Auch externe Gäste sind herzlich willkommen.

Vortragssprache: Englisch

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung erforderlich.

Anmeldung und Rückfragen:
Monika Jäger, M. A.
Wissenschaftl. Volontärin
Klingspor Museum Offenbach
Tel. 069 / 8065 – 2288

Symposium: Omnivore. The book and its potentials. / Alleskönner Buch. Das Medium der Potentiale

Thursday July 19th till Saturday 21st 2018 / Donnerstag 19. bis Samstag 21. Juli 2018

Location / Ort: Klingspor Museum Offenbach & Museum Angewandte Kunst Frankfurt

Time of presentation / Dauer der Vortrage: 30 Minuten

Debaters / Diskutanten: Tanja Prill, Christof Windgätter

 

Thursday 19th / Donnerstag 19.07.2018

2-6 pm / 14:00-18:00 Uhr Klingspor Museum – Presentations / Vorträge 

13:45-14:00 pm / Uhr     Arrival/Ankunft

14:00-14:15 pm / Uhr     Welcome/Begrüßung: Viola Hildebrand-Schat (Head of / Leiterin des DFG-Netzwerks), Martina Weiß (Klingspor Museum, librarian / Bibliothekarin)

14:15-15:45 pm / Uhr     Anne Thurmann-Jajes (Museum Weserburg for Modern Art / Weserburg-Museum für moderne Kunst, Bremen: Head of the centre for artists' publications / Leiterin des Zentrums für Künstlerpublikationen)
Jan van der Til: An artist’s book as hybrid / Ein Künstlerbuch als Hybrid

15:45-16:30 pm / Uhr     Christoph Bläsi (Gutenberg Institute for World Literature and Written Media/ für Weltliteratur und Schriftmedien: Professor for book studies / der Buchwissenschaft)
Multimodality research as an approach to analyse books and book art / Multimodalität als Methode der (Künstler-) Buchanalyse

16:30-16:45 pm / Uhr     coffee break / Kaffeepause

16:45-17:30 pm / Uhr     Hélène Campaignolle-Catel (University Sorbonne Nouvelle Paris 3 : UMR THALIM)
Persistence of traditional Typography in French bibliophile and artist' books since 1980 / Die Beständigkeit traditioneller Typografie der französischen Bibliophilie und Künstlerbücher

17:30-18:15 pm / Uhr     Monika Jäger (Klingspor Museum: trainee / wissenschaftliche Volontärin)
<usus> and the digital development / Die Künstlerbücher von <usus> im digitalen Wandel: Bleisatz, Fax, Email

18:30-19:00 pm / Uhr     Guided tour / Führung durch die Ausstellung Delphine in Offenbach. Die Marcus Behmer-Sammlung des Klingspor Museums
Presentation / Präsentation Uta Schneider, Marina Kampka etc.: Platz 71

19:30 pm / Uhr                 Dinner / Abendessen (mit Anmeldung)

 

Friday 20th / Freitag: 20.07.2018

10 am – 4 pm / 10:00-16:00 Uhr Museum Angewandte Kunst Frankfurt – Presentations / Vorträge

10:00-10:45 am / Uhr     Christoph Schulz (University of Wuppertal / Bergische Universität Wuppertal: scientific assistant of poetry / wissenschaftlicher Mitarbeiter der Forschungsstelle Poesie)
Interchangement of digital and analog in literature since the 1980s / Wechselseitige Ergänzung von Digital und Analog in der Literatur seit den 1980er Jahren 

10:45-11:30 am / Uhr     Gabriele Wix (University of Bonn / Rheinische Friedrich Wilhelms Universität Bonn: institute for german and comparative literature, cultural studies / Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft)
Anja Lutz: „shift!“ and / und „The Green Box“

11:30-11.45 am / Uhr     coffee break / Kaffeepause

11:45-12:30 am / Uhr     Monika Schmitz-Emans (Ruhr University Bochum / Ruhr Universität Bochum: professor for comparative literature / Professorin für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft)
The dream of books as machines / Die Maschinenträume der Bücher. Denkmaschinen, Irritationsmaschinen, Spielmaschinen

12:30-13:15 pm / Uhr     Katarzyna Bazarnik/Zenon Faifer (Institute of English Studies of the Jagiellonian University, Kraków / Institut für Anglistik der Jagiellonian Universität Krakau: assistant professor of comparative literature and cultural studies / wissenschaftliche Mitarbeiterin für Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaften)
Possibilites of the codex-form / Der Kodex als Möglichkeitsraum

13:15-14:15 pm / Uhr     Lunch / Mittagspause

14:15-15:00 pm / Uhr     Viola Hildebrand-Schat (Frankfurt: Art-Historian / Privatdozentin für Kunstgeschichte)
Artist’s books as a supplement to art-Projects / Das Buch als Beiwerk in künstlerischen Projekten

15:00-15:45 pm / Uhr     Eva Linhart (Museum Angewandte Kunst Frankfurt: curator für book-art and graphic works / Kuratorin für Buchkunst und Grafik)
The books by Riedel as a Happening / Das Buch als künstlerisches Ereignis bei Michael Riedel. Typografie zwischen Information und Ornament

15:45-16:00 pm / Uhr     Coffee break / Kaffeepause

16:15-18:00 pm / Uhr     Visit of the Exhibition of Michael Riedel / Besuch der Ausstellung „Michael Riedel. Grafik als Ereignis“ im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt mit Eva Linhart (Curator of the exhibition and the department of book art and graphic works / Kuratorin der Ausstellung und Leiterin der Abteilung Buchkunst und Grafik)

19:00 pm / Uhr      Dinner / Abendessen (mit Anmeldung)

Saturday 21st / Samstag: 21.07.2018

10:00-14:00 Klingspor Museum – Presentations / Vorträge

10:00-10:45 am / Uhr     Bernhard Metz (Peter Szondi-Institute: Scientific assistant of comparative literature studies / wissenschaftlicher Mitarbeiter für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft)
The semantic interest of texts / Texte und ihre Semantik im Zeitalter des Computers

10:45-11:30 Uhr               Sebastian Schmideler (University of Leipzig / Universität Leipzig: educational science / Erziehungswissenschaftliche Fakultät)
Knowledge transfer in digital contexts / Wissensvermittlung im digitalen Kontext am Beispiel von Schul- und Kinderbüchern

11:30-12:15 Uhr                <usus> Uta Schneider (Offenbach am Main: artist / Bildende Künstlerin und Typografin) & Ulrike Stoltz (University of Art Braunschweig / Hochschule für Bildende Künste Braunschweig : professor of typography / Professorin für Typografie)
betwixt & between: on folds and folding artists’ books

12:15-12:30 pm / Uhr     Coffeebreak / Kaffeepause

12:30-13:15 pm / Uhr     Patrizia Meinert (Leipzig: artist / Bildende Künstlerin)
The Making of Artist’s Books. Craft-based production processes viewed from an artistic standpoint / Handwerkliche Herstellungspraktik von Künstlerbüchern aus Sicht der Künstlerin)

13:15-14:00 pm / Uhr     Tobias Tank (Braunschweig: communications design / Kommunikationsdesigner)
Book presentation / »Hier öffnen – ein wirklich einmaliges Buch«

14:00 pm / Uhr     Discussion/Abschlussdiskussion

 
An amount of 15 single-rooms (breakfast included) is reserved at Hotel Graf in Offenbach, close to the Klingspor Museum. You are kindly asked to make your own reservations on the keyword: DFG-Netzwerk / dfg-network until July 1st, 2018.

Ein Zimmerkontingent von 15 Einzelzimmern mit Frühstück steht im Hotel Graf / Offenbach am Main (5 Minuten vom Klingspor Museum entfernt) zur Verfügung. Die Tagungsteilnehmer sind gebeten ihre Reservierung selbstständig unter dem Schlagwort DFG-Netzwerk / dfg-network bis spätestens zum 1. Juli 2018 vorzunehmen.

Address / Adresse:
Hotel Graf
Ziegelstrasse 6
D-63065 Offenbach am Main
Fon.: +49 69 800851-0
http://www.hotel-graf.de