Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Newsletter Presse

  • Offenbach ist World Design Capital 2026

    Offenbach am Main, 29. Mai 2024 –  Offenbach ist World Design Capital 2026 – gemeinsam unter anderem mit sieben weiteren Städten und Kreisen der Region sowie des Landes Hessen. FrankfurtRheinMain ist der zehnte Träger des internationalen Titels, der Städte und Regionen auszeichnet und weltweit präsentiert, die ihr urbanes Umfeld gesamtheitlich revitalisieren und auf herausragende Weise neu gestalten. „Design for Democracy. Atmospheres for a better life“ ist der Titel des kurz WDC genannten Themenjahres. „Und das ganz Besondere ist: jetzt, nachdem wir gewonnen haben, kann sich jede und jeder mit einem geeigneten Projekt für eine Teilnahme bewerben. Das Motto ‚Gestalten wir, wie wir leben wollen‘ ist für Offenbach nicht erst seit der WDC-Bewerbung ein Maßstab“, so Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke, der es sich nicht nehmen ließ, bei der ‚Signing Ceremony‘ zusammen mit gut 400 weiteren Akteuren auf einer beeindruckenden Unterschriftenwand zu unterschreiben. „Das ist für eine Stadt, die sich durch harte Umbrüche teilweise neu erfinden muss ohnehin ein kluger Ansatz“, so Schwenke. „Zudem haben wir mit der Hochschule für Gestaltung einen extrem lebendigen aktuellen Motor der Szene – und auch eine reiche Design-Vergangenheit von Lederwaren und Schrift bis zu den Kult-Gestaltungen beispielsweise von Rowenta.“ 

  • Die kommunale Weiterbildungsberatungsstelle / HC Bildungsberatung hat ein neues Gesicht: Sabine Simon ist die neue Weiterbildungsberaterin

    Offenbach am Main, 29. Mai 2024 – Wer sich beruflich verändern will oder muss, wer eine Qualifizierung sucht oder nach einer längeren Familienpause den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt plant, braucht oftmals Orientierung, Unterstützung und nicht zuletzt Beratung. Hier hilft Sabine Simon. Sie ist seit März die neue Beraterin der Kommunalen Weiterbildungsberatungsstelle/Hessencampus (HC) Bildungsberatung in der Volkshochschule. „Nichts ist so beständig wie der Wandel - das gilt für individuelle Veränderungen im Job genauso wie für den Wandel von ganzen Berufsbildern. Darauf müssen sich Unternehmen und Arbeitskräfte immer wieder neu einstellen. An der vhs Offenbach haben wir seit 1995 die Kommunale Weiterbildungsberatungsstelle eingerichtet, die Ratsuchenden bei diesen Veränderungsprozessen kostenfrei, vertraulich, unabhängig und ergebnisoffen unterstützt. Ich freue mich, dass wir diese Kontinuität mit Sabine Simon weiterführen können“, sagt Bildungsdezernent Paul-Gerhard Weiß.

  • Asphaltarbeiten auf der Seligenstädter Straße / Verkehr wird an der mehrwöchigen Baustelle wechselseitig vorbeigeleitet

    Offenbach am Main, 29. Mai 2024 - Auf der Seligenstädter Straße wird am Montag, 3. Juni, mit der größten innerstädtischen Fahrbahnsanierung in diesem Jahr begonnen: Etwa 20.000 Quadratmeter Asphalt werden dort erneuert. Gearbeitet wird in dem Abschnitt zwischen der Waldhofstraße und dem Ortsausgang Offenbach. Hier wird im Auftrag der Abteilung Tiefbau der Stadtwerke Offenbach bis voraussichtlich Freitag, 12. Juli, in fünf Bauabschnitten neuer Asphalt aufgetragen. Dabei wird in jedem Abschnitt wechselseitig auf den Fahrspuren in einer Richtung gearbeitet, der Verkehr kann auf der jeweils anderen Seite an der Baustelle vorbeifahren. Mit Behinderungen muss aber gerechnet werden. Während der Arbeiten dürfen in dem jeweiligen Abschnitt die öffentlichen Parkplätze in beiden Fahrtrichtungen nicht genutzt werden. 

  • 75 Jahre Grundgesetz, Demokratie und Menschenrechte / Ausstellung im Rathaus ab Montag

    Offenbach am Main, 29. Mai 2024 – Am 23. Mai 1949 in Bonn wurde das Grundgesetz, die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland, unterzeichnet. Das Rückgrat des Grundgesetztes bilden die ersten 19 Artikel – die Grundrechte. Diese schützen unterschiedliche Lebensbereiche und prägen die gesamte Rechtsordnung der Bundesrepublik. „Menschenwürde“, „Meinungsfreiheit- und Pressefreiheit“, „Religionsfreiheit“ – einige Artikel beziehungsweise Schlagwörter des Grundgesetzes können schnell wieder in Erinnerung gerufen werden. Doch was genau besagt das Recht auf „Vergesellschaftung“ oder „Vereinigungsfreiheit“? Anlässlich des 75. Jubiläums des Grundgesetzes geht die Partnerschaft für Demokratie Offenbach diesen Fragen genauer auf die Spur. Gezeigt wird für vier Wochen die Ausstellung „GG20 – die Grundrechte sind der Rede wert!“ vom 3. Juni bis zum 28. Juni 2024 im Rathaus-Foyer (Berliner Str. 100, 63065 Offenbach). Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Rathauses besucht werden. Sie ist eine Leihgabe der Evangelischen Akademie der Nordkirche und ihren Regionalzentren für demokratische Kultur. 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise